v.l.n.r.: Torsten Keil, Reinhard Elzer, Birgit Bischoff, Maria Daubenbüchel, Wilmund Opladen, Lennart Höring und Christa Zenz (es fehlt: Heribert Malchers)

Die Bensberger Ratsfrau Birgit Bischoff ist neue Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Bensberg/Moitzfeld. Sie folgt auf Wolfgang Saupp, der bereits Ende Februar aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten war. Die Mitglieder betrauten sie sogar einstimmig mit diesem Amt. Weitere Vorstandsmitglieder wurden Lennart Höring (wiedergewählt) und Torsten Keil (neu gewählt) als Stellvertreter sowie Maria Daubenbüchel, Reinhard Elzer, Heribert Malchers, Wilmund Opladen und Christa Zenz als Beisitzer.

Birgit Bischoff sieht in der zügigen Weiterentwicklung der Bensberger Innenstadt die vordringliche politische Aufgabe des Ortsverbands. Für ebenso wichtig hält sie aber auch die Entwicklung der CDU Bensberg/Moitzfeld selbst:

“Wir müssen als Partei in der lokalen Öffentlichkeit einfach sichtbarer werden, mit dem, was wir tun. Nur, wenn wir unsere eigenen Vorstellungen von politischem Engagement glaubhaft vorleben, werden wir unsere Mitglieder aktivieren und Menschen für die CDU gewinnen können.”

Dank sprach der Vorstand den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Heinrich Fathmann, Andreas Lücke und Christian Schu für ihren Einsatz aus. Aber auch bei Reinhard Elzer, der seit 20 Jahren Vorstandsmitglied ist, davon die letzten 18 als Stellvertreter und jetzt freiwillig als Beisitzer in die dritte Reihe tritt, bedankten sich die anwesenden Mitglieder.

Lennart Höring

Jg. 1976, verheiratet, 2 Töchter, lebt in Bergisch Gladbach-Bensberg // Macht in Bensberg, Bergisch Gladbach und dem Rheinisch-Bergischen Kreis auf verschiedenen Ebenen Politik // Interessiert in Stadt- und Verkehrsentwicklung, Medien und Digitale Agenda // Mehr Infos und Links auf <a href="http://about.me/hoering"...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.