Turnerschaft 79 muss um Bürgschaft weiter zittern

Formell hat der Haupt- und Finanzausschuss (wie berichtet) die Entscheidung über eine weitere Bürgschaft an die Turnerschaft 79 vertagt, zunächst solle mit den beteiligten Banken geredet werden. Zudem gab es zweifel, wie das Rettungskonzept aufgehen soll – denn bei einem Jahresumsatz von einer Million Euro seien bereits drei Millionen Euro Schulden angehäuft worden. Für zwei Millionen Euro bürgt die Stadt ohnehin schon, jetzt soll eine neue Bürgschaft von 60000 bis 80000 Euro hinzukommen.  Zuletzt hatte der Rat dem Progymnasium in Bensberg eine Bürgschaft von 200.000 Euro verweigert, das daraufhin insolvent wurde. Die Lokalpolitik ist offenbar gespalten: die einen denken bereits über eine Verwertung der TS-Immobilien nach, die anderen halten die Turnerschaft für unverzichtbar. Der Verein wird erst einmal weiter zittern müssen.
Quelle: KSTA, BLZ offline
Weitere Informationen:
Alle Berichte über die Turnerschaft 79

Bergische Köpfe

  • Tobias Höller aus Overath bilanziert seine Gymnasialzeit – und plädiert für G9, KSTA
  • Lutz Urbach serviert Willibert Krüger eine Torte zum 40. Familienjubiläum, BLZ
  • Martin Knipphals demonstriert in Frechen die Kunst der japanischen Teezubereitung, KSTA
Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?
Ab sofort kostenlos im App Store von Apple.
Alle Informationen zu Gladbachs erster App.

Weitere Berichte

  • Wettlauf der Ideen um die Neugestaltung der Bensberger City löst auch Irritationen aus, doch ohne einen Investor für das Löwencenter läuft gar nichts. Immerhin hat Rewe City nach wie vor Interesse, BLZ offline
  • Masterplan für die “Flächendeckende Breitbandversorgung im Rheinisch-Bergischen Kreis” kommt nur langsam vorn, BLZ offline
  • Lutz Urbach will nicht auf die Stelle des Landrats wechseln, nun setzt die CDU eine Findungskommission ein,  BLZ
  • Das  Kinderteam der BLZ testet das Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe
  • Familie Daubenbüchel blickt in diesen Tagen auf 140 Jahre als Händler in Bensberg zurück, KSTA offline
  • Einen Einblick in die Kopf-Welt eines Alzheimer-Kranken bot der Infotag „Alzheimer und Demenz“ bei der Barmer GEK, BLZ
  • Bensberg feiert an diesem Wochenende das Schlossstadtfest, KSTA
  • Lars Leese übergibt die Verantwortung für das Projekt NRW-Liga beim SV 09 an Didi Schacht, KSTA
  • Gartenbesitzer wehren sich gegen “Abzocke” bei der Abwasserberechnung durch die Stadt, KSTA

Die lieben Nachbarn

  • Kürten: An der L 286 und der B 506 drohen Staus wegen Großbaustellen, BLZ
  • Odenthal: Bürgerrunde Odenthal kritisiert, dass in der Lokalpolitik in Sachen demographischer Wandel nichts passiert, BLZ offline
  • Flughafen Köln/Bonn: Rechtsgutachten stützt Durchsetzung eines Nachtflugverbots für Passagierflugzeuge, KSTA

Das bringt das Wochenende

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.