+++ 21:30 Das Liveblog verabschiedet sich. Mehr morgen früh in der Presseschau

+++ 21:05 Detailanalyse Bergisch Gladbach +++

Wie im Kreis, so fallen auch innerhalb Bergisch Gladbachs die Ergebnisse weit auseinander.

  • Hermann-Josef Tebroke (CDU) holte sein stärkstes Ergebnis in Herkenrath-Herrenstrunden (64,54 Prozent), kam aber auch in einzelnen Wahlkreisen in Schildgen, Bensberg und Moitzfeld über 60 Prozent.
  • Gerhard Zorn (SPD) kam nur in einigen Wahlkreisen (und dort auch nicht in allen) von Paffrath, Hand und Gronau über 40 Prozent.
  • Frank vom Scheidt (Grüne) profitierte offenbar vom Streit um das Gewerbegebeit Lustheide, hier und in Frankenforst erreichte er gut 25 Prozent der Stimmen.
  • Jessica Seifert (Linke) war ebenfalls in Refrath-Lustheide und zudem am Bockenberg stark, hier holte sie mehr als 8 Prozent.
  • Christoph Heger (proNRW) erreichte in Heidkamp Ost 3, Refrath Nord 1 und Bensberg Süd Kaule mehr als 4 Prozent.

Die Bergisch Gladbacher Ergebnisse im Detail.

+++ 20.00 Eine erste Analyse: Wo Tebroke den Kreis gewann +++

Ein erster Blick auf die einzelnen Wahlergebnisse zeigt, dass Tebroke die Wahl vor allem in Kürten, Odenthal, Overath und Wermelskirchen gewonnen hat – hier lag er deutlich über 50 Prozent. Die wenigsten Stimmen holte er in Rösrath (45 Prozent). Und auch in Bergisch Gladbach erreichte er mit 49 Prozent nicht die absolute Mehrheit. Allerdings: In Schildgen kam der CDU-Kandidat in einzelnen Wahlkreisen auf über 60 Prozent.

+++ 19.55 Leser- und User-Reaktionen +++

  • Gerd J. Pohl via Facebook:
    Glück- und Segenswunsch an Dr. Hermann-Josef Tebroke, Dank für ein ausgesprochen faires Verhalten im Wahlkampf an Herrn Zorn. Das verhältnismäßig “gute” Abschneiden der Extremen ist das Resultat einer nur als peinlich niedrig zu bezeichnenden Wahlbeteiligung.
  • Sandra Pütz via Facebook:
    Die Wahlbeteiligung wäre in einem zweitem Wahlgang noch niedriger gewesen und hätte wieder enorme Kosten verschlungen (vermute ich jedenfalls). Da ist’s mir so lieber.
  • Frank Werner via Facebook
    Nun ja…Dr. Tebroke gratuliere ich natürlich auch. Aus dem Stand in einem unbekannten Kreis als Neuer mehr als 50 % zu holen ist ungewöhnlich. Aber so richtig aufregend fand ich den Wahlkampf auch nicht. Es fehlte das Knallerthema. Hinzu kommt, dass die Landratswahl separat ablief und nicht mit der Kommunalwahl zusammen fiel. Das wird bei uns im Kreis jetzt immer so sein.

+++ 19.44 Politikfuchs 2011: Lennart Höring +++

Unser Tippspiel hat Lennart Höring gewonnen. Er war zwar im Wahlkampf immer ganz nah dran, am CDU-Kandidaten, aber selbst Höring hatte Tebroke unterschätzt – und auf 50,4 Prozent getippt. Aber immerhin: damit war er am nächsten am Ergebnis und kann sich mit dem Ehrentitel “Bergischer Politikfuchs 2011” schmücken.

Gerhard Zorn

+++ 19:30 Zorn gratuliert Tebroke +++

Der Wahlverlierer Gerhard Zorn (SPD) meldet sich zu Wort:

“Der Rheinisch-Bergisches Kreis hat gewählt und sich mit einer deutlichen Mehrheit für Herr Dr. Tebroke als neuen Landrat entschieden. Die SPD und auch ich persönlich wünschen dem neuen Landrat eine gute Hand die Kreisgeschicke zu lenken. Die SPD im Rheinisch-Bergischen Kreis wird sich auch in Zukunft konstruktiv zum Wohle der Menschen engagieren. Allen Parteien muss die sehr niedrige Wahlbeteiligung zu denken geben….”

Hermann-Josef Tebroke feiert seinen Wahlsieg.

+++ 19.21 Das komplette vorläufige Endergebnis +++

  • Tebroke (CDU) 50,91 Prozent
  • Zorn (SPD) 29,95 Prozent
  • vom Scheidt (Grüne) 12,86 Prozent
  • Seifert (Linke) 3,45 Prozent
  • Heger (proNRW) 2,84 Prozent
  • Wahlbeteiligung 28,83 Prozent
Stadt/Ge-     meindeWahlbe-rechtigteWählerin %Abgegebene StimmenVon den gültigen Stimmen entfielen auf:
UngültigGültigTebroke
CDU
Zorn
SPD
vom ScheidtGRÜNESeifert
DIE LINKE
Heger
pro NRW

Bergisch Gladbach88.76230,9418427.248

49,00 %

13.351

30,39 %

8.281

14,36 %

3.912

3,79 %

1.032

2,47%

672

Burscheid15.01621,54253.210

47,29 %

1.518

33,05 %

1.061

12,09 %

388

2,83 %

91

4,74 %

152

Kürten16.29233,00625.315

56,69 %

3.013

26,81 %

1.425

10,87 %

578

2,99%

159

2,63 %

140

Leichlingen23.19825,33585.818

48,11 %

2.799

34,96 %

2.034

11,33 %

659

2,46 %

143

3,15 %

183

Odenthal12.71436,39284.599

59,97 %

2.758

22,29 %

1.025

12,79 %

588

2,09 %

96

2,87 %

132

Overath21.59133,69637.212

52,68 %

3.799

31,95 %

2.304

9,87 %

712

2,44 %

176

3,06 %

221

Rösrath22.52628,61576.387

45,40 %

2.900

33,33 %

2.129

13,76 %

879

5,06 %

323

2,44 %

156

Wermels­kirchen29.56920,08595.878

55,99 %

3.291

23,95 %

1.408

12,35 %

726

4,20 %

247

3,50 %

206

Kreis229.66828,8365.667

50,91 %

33.429

29,95 %

19.667

12,86 %

8.442

3,45 %

2.267

2,84 %

1.862

Alle Ergebnisse im Detail

Tebroke mit den Landtagsabgeordneten Holger Mülelr und Rainer Deppe (MdL) sowie Bürgermeister Lutz Urbach

+++ 19:10 Tebroke bedankt sich – und will sein Bestes geben +++

Hermann-Josef Tebroke ergreift im Kreishaus das Wort, bedankt sich bei allen Wählern für das Vertrauen, den fairen Wahlkampf und verspricht sein Bestes zu geben. (Via JaegersNet/Twitter)

+++ 19:04 Wahlkreise sind komplett, Tebroke gewinnt mit 50,91 Prozent +++

Das ist nur ein vorläufiges, aber ziemlich deutliches Ergebnis. Noch müssen die Briefwahlen hinzugerechnet werden – aber gerade bei den Briefwählern ist die CDU traditionellerweise überproportionale stark vertreten.

Was Sie über Hermann-Josef Tebroke wissen müssen:
+ Das große iGL-Interview mit H.J. Tebroke, im Wortlaut
+ 26 Fragen an Hermann-Josef Tebroke
+ Persönliche Website
+ Wahlkampf-Website
+ Facebook
+ Video-Porträts: BLZ, KSTA
+ Alle Beiträge über Hermann-Josef Tebroke

+++ 19:00 Es fehlt nur noch ein Wahlkreis, Tebroke bei 50,94 Prozent +++

Hermann-Josef Tebroke (CDU)

+++ 18.55 227 der 232 Wahlkreise sind ausgezählt, Trend stabilisiert sich +++

+++ 18:53 KSTA meldet sich  +++

Auch der KSTA geht davon aus, dass es wohl keine Stichwahl geben wird.

+++ 18:52 Tebroke betritt den Sitzungssaal im Kreishaus +++

+++ 18:50 Alle läuft auf Tebroke-Durchmarsch hinaus +++

Wenn es kurz vor Schluss nicht noch eine dramatische Wende gibt dürfte der CDU-Kandidat Hermann-Josef Tebroke knapp über 50 Prozent kommen – und damit die Wahl schon im ersten Wahlgang gewonnen haben.  Bei 220 von 232 Wahlbezirken liegt er aktuell bei 50,85 Prozent. Der SPD-Kandidat Gerhard Zorn mit 29,91 Prozent weit abgeschlagen.

Frank vom Scheidt (Grüne) verfolgt im Kreissaal die Auszählung.

+++ 18:44 Hochrechnungen stabilisieren sich – keine Stichwahl? +++

+++ 18:40 Zorn und von Scheidt kommen in den großen Sitzungssaal +++

+++ 18:38 neue Hochrechnung +++

166 Bezirke ausgezählt

  • Tebroke 50,76
  • Zorn 29,5
  • Scheidt 12,92
  • Seifert 3,63
  • Heger 2,7

+++ 18:37 Schildgen wählt Tebroke +++

Live aus dem Kreishaus

Aus dem Ortsteil kommen klare Erfolgsmeldungen für den CDU-Kandidaten:

  • Schildgen 1: 60,48
  • Schildgen 2: 52,94
  • Schildgen 3: 59,83

+++ 18.35 Ergebnisse aus Moitzfeld +++

Gerd Langmak via Facebook:
Moitzfeld: Wahlbeteiligung: 32%. Wähler 1040. STimmen: Tebroke = 549, Zorn = 298, v. Scheid = 125, Seifert = 36, Heger = 18, Ungültig = 4.

+++ 18.34 Leserkommentare +++

Benedikt Gerards via Facebook
Schaut ja im Moment weniger nach Stichwahl aus. Mehr als die Hälfte aller Wahlkreise wurden ausgezählt und Tebroke liegt 0.8 Prozentpunkte über der 50.

r3dh3ll via Twitter: Zorn gewinnt in Gronau

+++ 18.32 Die ersten Zahlen aus Bergisch Gladbach +++

Teilergebnisse Bergisch Gladbach

  • Tebroke (CDU) 48,7
  • Zorn (SPD) 36,74
  • vom Scheidt (Grüne) 14,04
  • Seifert (Linke) 3,98
  • Heger (proNRW) 2,52
  • Wahlbeteiligung 31,5

+++ 18:29 Aktueller Stand der Auszählung, 159 von 233 Wahlkreisen +++

Nach den bislang ausgezählten Stimmen liegt der CDU-Kandidat knapp über der absoluten Mehrheit. Die Grünen schneiden sehr stark ab – und werfen damit den SPD-Kandidaten Zorn deutlich zurück.

  • Tebroke (CDU) 50,8
  • Zorn (SPD) 29,7
  • vom Scheidt (Grüne) 13,04
  • Seifert (Linke) 3,65
  • Heger (proNRW) 2,81
  • Wahlbeteiligung 27,25

+++ Erster Zwischenstand aus dem Kreishaus +++

Die Auszählung geht rasend schnell! Tebroke bei der Hälfte der Stimmbezirge im Schnitt über 50 Prozent.

+++  18:22 Zur Erklärung: Teilergebnisse +++

Im Moment laufen die Ergebnisse der einzelnen Wahllokale ein, die erste Hinweise, aber noch kein Gesamtbild erkennen lassen. Klar ist jedoch, dass Tebroke klar führt – und dass die Grünen der SPD offenbar relativ viele Stimmen abgenommen haben.

+++ 18.16 Teilergebnisse aus Kürten +++

Kürten

  • Tebroke (CDU) 58,22
  • Zorn (SPD) 26,8
  • vom Scheidt (Grüne) 9,31
  • Seifert (Linke) 2,89
  • Heger (proNRW) 2,78
  • Wahlbeteiligung 36,89

+++ 18:10 Die ersten Teilergebnisse laufen ein +++

Burscheid

  • Tebroke (CDU) 51,67
  • Zorn (SPD) 30,3
  • vom Scheidt (Grüne) 10,92
  • Seifert (Linke) 3,2
  • Heger (proNRW) 4,08
  • Wahlbeteiligung

+++ 18:00 Wahllokale schließen +++

+++ 17:45 Starker Andrang kurz vor Toresschluss +++

Mit Sonnenuntergang wurde es in vielen Wahllokalen voller. Im NCG in Hebborn bildeten sich kurz vor 18 Uhr sogar kleine Schlagen. Dennoch war die Wahlbeteiligung mau, ein Wahlhelfer schätzt die Quote auf 30 Prozent.

+++ 17:05 Zwischenstand aus Moitzfeld +++

Gerd Langmak via FB: Moitzfeld: 17 Uhr ca. 26 % Wahlbeteiligung

+++16:30 Wahllokal im Ortsteil Sand+++

Allgemeine Ruhe auch in Sand. Hier hatten um 17:30 Uhr 27 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben

Allgemeine Ruhe, bisher haben 27 % in Sand ihre Stimme abgegeben. Ein Wahlhelfer berichtet, dass er deutlich mehr junge Wähler gesehen hat. Vor allem ist ihm aufgefallen, dass viele junge Frauen/Mütter zur Wahl gegangen sind. Nach seiner Beobachtung sind bis zu diesem Zeitpunkt deutlich weniger ältere Wählergekommen.

+++ 15.20 Neue Zahlen aus Moitzfeld +++

Via Gerd Langmak: Moitzfeld: 15 Uhr ca. 22 % Wahlbeteiligung

+++ 14:20 Wahlbeteiligung erschreckend gering +++

Bislang gab es nur Indizien, jetzt zeichnet sich aber ab, dass die Wahlbeteiligung in den ersten sechs Stunden ausgesprochen niedrig ist, berichtet der KSTA. Nach Angaben von Wahlleiter Bernhard Schilde lag die Beteiligung um 12 Uhr bei 7,19 Prozent (2009: 19,16).  Per Briefwahl haben auch nur 6,7 Prozent der Wahlberechtigten abgestimmt, 2009 waren es 13,85 Prozent gewesen.

Zur Erklärung: Wir tragen hier alle Informationen rund um die Wahl zusammen.
Der Beiträg wird kontinuierlich aktualisiert, bleiben Sie dabei.
Die Aktualisierung erfolgt allerdings nicht automatisch, Sie müssen die Seite
hin und wieder neu laden (am schnellsten über die Taste F5).

+++ 14:00 Wahlschein verloren ? +++

Kein Problem, Stimmabgabe auch nur mit Personalausweis möglich, mehr Infos

+++ 13:45 Prognose-Börse läuft noch +++

Bis 18 Uhr können Sie sich an unserem Tippspiel beteiligen: In der ersten Runde können Sie auf Hermann-Josef Tebrokes Wahlergebnis wetten, im (wahrscheinlichen) zweiten Wahlgang fragen wie Gerhard Zorns Prozentzahl an – und küren zum Ende den “Politikfuchs 2011”.
Hier können Sie Ihre Prognose abgeben
Bislang gibt es folgende Tipps (anonyme Tipps werden nicht berücksichtigt):

  • Kastriot Krasniqi 35,0
  • Guido Hüpper 37,0
  • Hinrich Schipper 38,2
  • Michael L. Jägers 41,0
  • Benedikt Bräunlich 41,7
  • Judith Neumann 42,0
  • Jürgen Riegermann 45,4
  • Georg Watzlawek 46,2
  • Stefan Merten 50,2
  • Lennart Höring 50,4

+++ 13:00 Info zur Wahlparty +++

Ab 18 Uhr werden die Wahlergebnisse auf einer Leinwand im Großen Sitzungssaal im Kreishaus übertragen, später sollen dort auch die Kandidaten anwesend sein.

Sie können zu unserem Liveblog beitragen:
schicken Sie Ihre Statements, Eindrücke, Reaktionen per Facebook,
Twitter (#gl1), Youtube, flickr oder was Ihnen sonst noch zur
Verfügung steht. Und wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen (bzw.
mit dem modernen Quatsch nichts am Hut haben), per Mail an info@in-gl.de

+++ 12:00 Wahlbeteiligung am Vormittag eher schwach +++

  • Gerd Langmak via Facebook:
    Wahlbeteiligung in Moitzfeld nach 3 Stunden ca. 10 %, ohne Briefwähler.
  • Michael Jägers via Facebook:
    In Refrath liegt es im Moment bei schlappen 6%…
  • Benedikt Bräunlich via Facebook
    In Hebborn siehts auch nicht berauschend aus :(

Weitere Informationen:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.