Eröffnung der Ausstellung ‘Verrätselung des Alltags’

Arbeiten von Andreas Scholz / Christian und Matthias Verginer

Freitag, 16.11.2012, um 19 Uhr
Galerie Malchers, Nikolausstr. 3-5, 51429 Bensberg
Einführung von Dr. Thomas Rausch (ca. 19.45h), die Künstler sind anwesend.
Ausstellungsdauer vom 17.11.12 bis zum 15.12.12

Nachdem wir 2009 anlässlich unseres zehnjährigen Galerie Jubiläums eine sehr erfolgreiche Ausstellung mit Arbeiten von Andreas Scholz präsentiert haben, freuen wir uns, dieses Mal eine akzentuierte Auswahl an Strandszenen, Alleebildern und Rückenakten zeigen zu können. Die Bilder von Andreas Scholz werden mit den skulpturalen Werken von Christian und Matthias Verginer in Dialog treten, die wir zum ersten Mal in unseren Räumen präsentieren dürfen.

Andreas Scholz lebt und arbeitet seit 1997 in Wangen im Allgäu. Der Künstler sagt über sein eigenes Schaffen, dass er entschlossen ist, lediglich schöne Dinge zu malen. Dazu gehören sicherlich auch die verschiedenen Aktdarstellungen. Den unverhüllten weiblichen Körper deutet Scholz für sich als ‚Tor des Lebens‘, als Mittelpunkt des Daseins.

Darüber hinaus studiert der Künstler im Lindenhofpark häufig seine Umwelt – teils entstehen seine Arbeiten direkt vor Ort auf der Staffelei. Um Bewegungsabläufe nachzuvollziehen, dreht Scholz auch Videofilme von Szenerien, die ihn faszinieren. Diese wertet er in seinem Atelier aus und sucht sich die besten Momentaufnahmen heraus, um diese auf der Holztafel festzuhalten.

Seinem Stil bleibt Scholz seit jeher treu – wer seine Bilder einmal sieht, erkennt seine Handschrift immer wieder.

Die Zwillingsbrüder Christian und Matthias Verginer haben ihr Domizil in Südtirol, unweit der Wahlheimat von Scholz. Sie leben und arbeiten in St. Ulrich, einem Ort, der für seine lange Tradition der Holzschnitzkunst weltweit bekannt ist.

Auch die Verginers arbeiten in Holz, haben sich aber vom Kunsthandwerk abgenabelt und einen eigenen, frischen Stil entwickelt. Während Matthias freistehende Holzplastiken kreiert, hat Christian sich hauptsächlich der Kunst des Reliefs verschrieben.

Die Sujets ihrer Arbeiten beziehen beide Künstler aus ihrer nächsten Umgebung, wobei sie jedoch nie nach einem Vorbild arbeiten.

Bei der Vernissage haben Sie die Gelegenheit, die Künstler persönlich kennenzulernen und bei Interesse Fragen zu ihrem Werk zu stellen. Begleitend wird Dr. Thomas Rausch eine einleitende Laudatio halten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.