Die lange anhaltenden Wintertemperaturen haben so manche Blüte in unseren Gärten verhindert oder verzögert. Zu den ersten blühenden Bäumen gehören die Blutpflaumen mit ihren zarten rosa Blüten. Im Garten der Villa Zanders kann man sie nun bewundern.

Ihre Blüte hat gerade begonnen, so dass sie noch eine Zeitlang zu sehen sein wird. Das folgende Gedicht befasst sich noch etwas mehr mit dem Charakter dieses charmanten Frühlingsboten.

Engelbert M. Müller

ist pensionierter Lehrer, Mitglied von Wort und Kunst, Verfasser von "Der letzte Lehrer"

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. So zart wie die Blüte – so zart das Gedicht !
    Gruß vom Menschenrechtskämpfer