Am Berufskolleg Kaufmännische Schulen Bergisch Gladbach fand am Mittwoch der erste Ehrenamtstag des THW Bergisch Gladbach statt. Im Rahmen dieses Projekttages wurden die Schülerinnen und Schüler motiviert, sich mit dem Thema “ehrenamtliches Engagement” auseinanderzusetzen. Die Aufgaben und Tätigkeiten des Technischen Hilfswerks wurden an acht Stationen mit Präsentationen und Mitmachmöglichkeiten vermittelt. Besucht wurde der Ehrenamtstag auch von Helene Hammelrath MdL und Bürgermeister Lutz Urbach.

Ein ehemaliger Schüler des Berufskollegs, der beim THW aktiv ist, hatte den Kontakt zur Schule hergestellt. In Gesprächen mit dem Schulleiter, Herrn Erwin Dax, wurden daraufhin gemeinsam die Rahmenbedingungen für den Ehrenamtstag festgelegt. Dax, der ehrenamtlich bei der Feuerwehr tätig ist, war von der Idee von Anfang an angetan und unterstützte das Projekt gerne.

+ Anzeige +

Um 07:00 Uhr am Mittwochmorgen begannen 35 Helferinnen und Helfer des THW mit dem Aufbau der Stationen. Pünktlich um 08:40 Uhr konnte der Ehrenamtstag dann beginnen. 14 Klassen durchliefen in einem 20-Minuten-Takt die einzelnen Stationen. Fast 300 Schülerinnen und Schüler nahmen an der Veranstaltung teil.

Was erwartete die Schülerinnen und Schüler nun an den einzelnen Stationen?

Die erste Station bildete der Infostand. Hier hatten die Schülerinnen und Schüler zunächst die Möglichkeit, sich über grundsätzliches zum Technischen Hilfswerk zu informieren. In der Aula wurde zudem ein kurzer Film über das THW gezeigt.

Direkt angrenzend an den Infostand, an der zweiten Station stand das Thema “Holzbearbeitung” auf dem Programm. Hier wurde der Umgang mit Werkzeugen zur Holzbearbeitung gezeigt. Gemeinsam mit Helfern des THW bauten die Schüler Aufstellständer. Hierzu mussten unter anderem Holzlatten abgemessen, zugeschnitten und zusammengebaut werden.

An der dritten Station wurden die Spezialgeräte Plasmaschneider und Betonkettensäge demonstriert. Mit der Betonkettensäge wurden Schnitte durch eine Steinwand gezeigt. Mit dem Plasmaschneider wurden von THW-Helfern Schriftzüge und Symbole aus einer Stahlplatte ausgeschnitten.

Mitmachen war dann an der nächsten Station wieder gefragt. Helferinnen und Helfer des THW hatten im Vorfeld für diese Station ein Geschicklichkeitsspiel gebaut. Mit Hilfe von Hebekissen sollte eine Holzplatte so bewegt werden, das ein Ball durch das auf die Platte aufgeschraubte Labyrinth den Weg ins Ziel findet.

Ein weiteres Geschicklichkeitsspiel gab es an der fünften Station. Mit dem hydraulischen Spreizer sollten Tischtennisbälle aufgenommen werden und in eine nummerierte Reihenfolge sortiert werden – ohne dass sie hierbei kaputt gehen oder runterfallen. Die Landtagsabgeordnete Helene Hammelrath packte hier bei ihrem Besuch des Ehrenamtstags direkt mit an und wurde von den Schülern kräftig angefeuert. Bürgermeister Lutz Urbach hingegen zeigte sein Können an der sechsten Station. Über die Fernbedienung des Radladers der Fachgruppe Räumen absolvierte er die Aufgabe die auch die Schülerinnen und Schüler an dieser Station zu erfüllen hatten, mit Bravour: mit dem Greifer zwei Reifen auf einen Pylonen umstapeln.

Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen demonstrierte die Leistungsfähigkeit der Großpumpe an der siebten Station. An der achten und letzten Station wurde bei weiteren Mitmachaktionen gemeinsam mit den Schülern eine Schlauchstrecke gelegt und ein Sandsackdamm gebaut. Hierbei steht Teamwork im Vordergrund. Die bereits gefüllten Sandsäcke galt es, über eine Menschenkette zum Zielort zu bringen. Der eine oder andere Schüler kam hier bei strahlendem Sonnenschein kräftig ins Schwitzen.

Neue Kraft konnte an der Feldküche gesammelt werden. Hier bot das Küchenteam des THW aus Bergisch Gladbach zur Stärkung Hot Dogs an.

Schulleiter Erwin Dax und THW-Ortsbeauftrager Stephan Menrath waren sich zum Ende der Veranstaltung einig: “der Ehrenamtstag am Berufskolleg Kaufmännische Schulen Bergisch Gladbach war ein voller Erfolg”. Die Resonanz seitens der Schülerinnen und Schüler und auch der THW- Helferinnen und Helfer war durchweg positiv.

THWGL

Jens Breuner, Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragter - Technisches Hilfswerk (THW) Bergisch Gladbach

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.