Einen guten Eindruck hinterließ die erste Seniorenmannschaft des TuS Schildgen bei der Cologne Challenge, die vom Turnverband Köln und der SG Pegasus veranstaltet wurde, und erreichte den 2. Rang. Erst im Finale musste sich das Team von Coach Thomas Kupka dem HKC Albatros geschlagen geben.

Nach der Gruppeneinteilung hatte niemand aus dem Umfeld des TuS so richtig an das gute Abschneiden geglaubt, zumal das Team aufgrund von Karriere-Enden und Verletzungen auf vielen Positionen gegenüber dem Vorjahr relativ kurzfristig geändert werden musste. Außerdem nutzte Thomas Kupka das Turnier, um seine Aktiven unter Wettkampfbedingungen zu testen.

So startete man zunächst auch etwas schwer ins Turnier und siegte über die Zweitvertretung der Gastgeber relativ knapp mit 7:5. Eine deutlich verbesserte Leistung zeigte die S1 im Spiel gegen den früheren Serienmeister Adler Rauxel. Die TuS S1 führte überraschend schnell 7:1; dann ließ die Konzentration nach und Adler konnte zum 7:7 ausgleichen, aber Stefan Eckloff gelang mit dem Schlusspfiff doch noch der verdiente Siegtreffer.

Im Spiel gegen den Schweriner KC ging es dann um den Gruppensieg. Aber dieser Gegner war doch eine Nummer zu groß gegen die wiederum veränderte Aufstellung. Mit einem 4:7 wurde die TuS S1 Gruppenzweiter und traf im Halbfinale auf die bis dahin überzeugende S1 von der SG Pegasus.

Hier entwickelte sich ein Korfballkrimi zwischen den Lokalrivalen: auch hier führte der TUS dank guter Nutzung seiner Chancen mit 4:1, ehe man doch wieder einen Ausgleich (4:4) hinnehmen musste und sogar 5:7 in Rückstand geriet. Nach einem 7:7-Remis musste ein Starfwurfwerfen über den Einzug ins Finale entscheiden. Hier zeigte sich vor allem Steffen Heppekausen nervenstark und sicherte dem TuS den Sieg.

Den Turniersieg verpasste das TuS-Team dann allerdings mit einem 7:10 gegen HKC Albatros, da die vielen Chancen nicht konsequent genutzt wurden.

Aber dennoch waren alle zufrieden mit dem Turnier und insbesondere Coach Kupka konnte wichtige Erkenntnisse im Hinblick auf die kommende Saison gewinnen.

Für den TuS Schildgen spielten:

Jana Kierdorf (1 Treffer im Turnier), Carolin Rudolph (2), Sandra Küpper (2), Selina Kipke, Isabell Hüskes, Hannah Freund (1), Steffen Heppekausen (8), Stefan Eckloff (7), Martin Schafföner (7), Matthias Freund (5), Marvin Schulte (3), Johannes Schaaf.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.