In das Gebäude an der damaligen Odenthaler Straße zog die fusionierte höhere Knaben- und Mädchenschule 1909. Foto: NCG

Nachdem das Nicolaus-Cusanus-Gymnasium den eigentlichen Gründungstag der Schule am 16. April im kleinen Rahmen mit den Schüler gefeiert hat, soll nun die große Feier folgen. Am kommenden Samstag (28.9.) steigt die große Schul-Geburtstagsparty. Schulhof und Teile des Schulgebäudes an der Reuterstraße verwandeln sich in ein Festgelände.

Um 13:30 Uhr wird das Schulfest offiziell durch Vertreter der Schule und Bürgermeister Lutz Urbach eröffnet. Die Schüler haben mit ihren Lehrern für die Zeit zwischen 13 und 17 Uhr eine Vielzahl von Programmpunkten für Jung und Alt vorbereitet und auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz.

Auf einer Bühne wird ein abwechslungsreiches Musikprogramm von Lehrern, Schülern und den Gewinnern des NCG-Songcontest geboten. Gäste sind herzlich willkommen.

Schüler, Eltern, Lehrer und Gäste können bei zahlreichen Aktivitäten wie Hüpfburg, Menschenkicker oder anderen Spielen mitmachen. Spannend dürfte dabei auch das Globoule-Spiel sein, das auf den Namenspatron der Schule Nikolaus von Cues zurückgeht.

Zwischendurch können sich die Besucher mit Burgern und Kuchen oder anderem stärken: Im französischen Café, bei der mobilen Burgerbude oder beim (alkoholfreien) Cocktailausschank bleiben keine Wünsche offen.

Im „Erzählcafé“ können die Gäste den Erlebnissen ehemaliger Schüler aus deren Schulzeit lauschen. Besonderes für die Ehemaligen bietet das Schulfest Gelegenheit zum Wiedersehen und zum Bestaunen der alten Abiturarbeiten.

Im November 1945 wurde die Schule als städtisches altsprachliches Gymnasium mit neusprachlichem Zweig wiedereröffnet. Foto: NCG

Die Schule war am 16.4.1888 als private höhere Knabenschule gegründet, 1902 in eine städtische Schule umgewandelt und 1909 mit einer Mädchenschule zusammen gelegt worden. Seitdem hat die Schule ihren Sitz an der heutigen Odenthaler Schule, erst 1958 zog sie an den Neubau an der Reuterstraße – und seit 1966 trägt sie den Namen Nicolaus-Cusanus-Gymnasium. Ein kurzer Abriss der Schulgeschichte findet sich derzeit auf NCG online – und zum Schulfest wird die 132 Seite starke Jahresschrift 2013 vorgelegt, mit einem sehr ausführlichen Abriss der Schulgeschichte.

Wie im Vorjahr soll der 125. Geburtstag nun draußen gefeiert werden, nur wenn es (wider Erwarten) regnet, wandert die Party in die Aula, Cafeteria und den Innenbereich.

Bei der Planung des Schulfestes war den Beteiligten das Miteinander von Schülern, Lehrern und Eltern wichtig, das auch in den einzelnen Programmpunkten zum Ausdruck kommt. Roman Thomas, Mitglied der Planungsgruppe erklärt:

Für uns ist das Schulfest eine Feier von und für die ganze Schulgemeinschaft. In den letzten beiden Jahren haben Eltern, Lehrer und Schüler im Rahmen der Stadtort-diskussion sehr gut und eng zusammengearbeitet, dieses Gemeinschaftsgefühl möchten wir gerne beibehalten und wo geht das besser als bei einer gemeinsamen großen Geburtstagsparty?“

Weitere Informationen:

Markiert:

Die NCGler

Hinter diesem Namen stehen Eltern, denen die Zukunft des NCG am Herzen liegt. Sie erreichen uns unter Elternvertretung@ncg-online.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.