Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Die verfaulten Leimbinder

Die verfaulten Leimbinder

Die Überdachung der Sitz-Tribüne im Bergisch Gladbacher Stadion ist wegen Einsturzgefahr ab sofort gesperrt. Das hat die Begutachtung der Binderkonstruktion des Daches durch den Gutachter Prof. Dr. Brüninghof ergeben.

Die sogenannten Leimholz-Binder tragen die Last der Tribünen-Überdachung. Der Gutachter hat festgestellt, dass alle Binderköpfe im hinteren Auflagerbereich angefault sind; sie können die statisch angesetzten Belastungen nicht mehr aufnehmen.

Das Bauordnungsamt der Stadt Bergisch Gladbach hat die Sperrung der Tribüne angeordnet.  Der gesamte Tribünenbereich inklusive der davor befindlichen Sprunggruben wurde am Mittwochmorgen mit einem Bauzaun abgesperrt.

Bei einer Routine-Überprüfung war die marode Dachkonstruktion Ende Oktober festgestellt worden. Zunächst gab es die Hoffnung, dass das Dach nur zum Teil saniert werden muss.

Über die Kosten der Sanierung und die Dauer der Sperrung kann die Stadt Bergisch Gladbach aktuell keine Angaben machen.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.