Zahl der Kriminalitätsfälle in Bergisch Gladbach geht zurück
Nach den offiziellen Zahlen der Kreispolizei ist die Kriminalität in Bergisch Gladbach im vergangenen Jahr gesunken, in nahezu allen Kategorien gingen die Fall zahlen zurück – darunter auch bei der Gewaltkriminalität, bei der Straßenkriminalität und (leicht) bei den Wohnungseinbrüchen. Ähnlich positiv ist der Trend im ganzen Rheinisch-Bergischen Kreis, nur in Rösrath nimmt die Kriminalität stark zu.
Quelle: iGL, BLZ, KSTA, WZ
Weitere Informationen:
Schwerpunkt zum Thema Einbruchssicherheit im KSTA (noch nicht online)
Alle Beiträge zum Thema Kriminalität

Bergisch Gladbach pendelt – raus und rein
Bergisch Gladbach hat mit 56,6 Prozent eine deutlich höhere Auspendlerquote als der Landesdurchschnitt und lag damit 2012  unter den größeren Städten in NRW an Platz 3. Noch höher ist die Quote allerdings in den kleinen Städten des Kreises, in  Odenthal sind es 81 Prozent. Allerdings ist Bergisch Gladbach dennoch keine Schlafstadt – es pendeln auch sehr viele Arbeitnehmer hierher: 6795 Kölner, 2493 Kürtener, 1959 Leverkusener, 1451 Odenthaler  und 1108 Rösrather.
Quelle: BLZ

Bergische Köpfe

  • Ulrich Schultz-Venrath (52) ist seit 1999 Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik im Evangelischen Krankenhaus – und äußert sich im Interview über seine Arbeit und Erfolge, KSTA
  • Irene Klünenberg vom Quartettverein Sangesfreunde Marialinden wurde vom Rheinisch-Bergische Chorverband (RBCV) zur Geschäftsführerin und Nachfolgerin der verstorbenen Marion Decker gewählt, BLZ

Weitere Berichte

  • Ursache für den Busunfall am Freitag ist noch ungeklärt, Polizei wertet Videos aus und begutachtet den Bus; das 17-jährige Opfer wurde mehrfach operiert, ist aber nicht in Lebensgefahr, iGL, KSTA, BLZ
  • Jogger raubt 15-Jährigem im Lückerather Wald das Handy, iGL, KSTA
  • Freiberufliche Hebammen in Bergisch Gladbach sehen ihren Beruf durch drastische Steigerung der Gebühren für die Berufshaftpflichtversicherung bedroht, BLZ
  • Landrat Hermann Josef Tebroke und die acht Bürgermeister im Rheinisch-Bergischen Kreis fordern in einem Brief an den Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach (CDU) die Entlastung der kommunalen Haushalte von den Kosten der Eingliederungshilfe für Behinderte, KSTA
  • Schieß-Sport-Clubs Bergisch Gladbach 1864 (SSC) feiert 150. Geburtstag, BLZ

Die lieben Nachbarn

  • Kürten vergibt die Strom-Konzession erneut an die Belkaw, beworben hatte sich auch die Bergische Energie und Wasser Netze GmbH, KSTA

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

  • Dienstag, 19:30 Uhr: Architekt und Künstler Georg Dittrich referiert im Rahmen der “Vorträge und Gespräche im Roten Salon” über “Installationskunst – der Schritt vom Bild in den Raum”, Villa Zanders
  • Mittwoch, 17 Uhr: Inklusionsbeirat, Rathaus Bensberg
    Tagesordnung und Dokumente
  • Mittwoch, 19 Uhr: Film “Jesus liebt mich”, Bücherei Herz Jesu in Schildgen, Altenberger-Dom-Str. 138, Eintritt 5 Euro
  • Donnerstag, 19:30 Uhr: Kurs zum Thema “Mehrgenerationen-Wohnen in Bergisch Gladbach”, Bildungswerk der AWO, Am Birkenbusch 59. Anmeldung 02202  245297
  • Samstag, 20 Uhr: ReimBerg Slam im Q1, alle Infos
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.