Jochen Gippert am Start

Jochen Gippert am Start

Je oller – je doller: Dieses Motto könnte über der letzten (Leichtathletik-)Woche von Sprinter Jochen Gippert vom TV Herkenrath stehen. Nach seinen 22,61 Sekunden über 200m vom 29.05. in Weinheim, stellte sich der 37jährige am Mittwoch, 04.06., beim Abendsportfest der LG Kindelsberg erneut dem Starter.

Bei kühlen 15° und Regen passierte Gippert sowohl im 100m Wettbewerb in 11,30 Sekunden als auch über 200m (22,83 sec.) als Erster die Ziellinie. Gipperts nächster Start erfolgte dann bereits am Pfingstsamstag beim stark besetzten Borsig-Meeting in Gladbeck. Mit der neuen Saisonbestzeit von 22,44 Sekunden als Siebtplazierter über 200m war der Seniorenmeister mehr als zufrieden.

Doch schon am Montag beim Pfingstsportfest des LAZ Puma Rhein-Sieg in Siegburg konnte Gippert dieses Ergebnis erneut toppen. Über 100m steigerte der 37jährige seine diesjährige Bestzeit beträchtlich und sprintete als Gesamt-Dritter starke 11,08 Sekunden. Über 200m mußte Gippert in Siegburg nur dem Briten Gain David den Vortritt lassen. Ausgezeichnete 22,16 sec. wurden für ihn gestoppt. Seit 2005, seit sage und schreibe neun Jahren, war Gippert nicht mehr so schnell über 200m.

Aber auch seine jungen Vereinskollegen wussten die optimalen äußeren Bedingungen mit leichtem Rückenwind und Temperaturen um 30° zu nutzen. So erzielten Timur Tezkan (11,46 sec.), Jan Vogt (11,54 sec.) und Dominik Höller (12,09 sec.) neue Jahres-Bestleistungen über 100m.

In toller Form präsentierte sich in Siegburg auch Hindernisläufer Jonathan Dahlke. Sechs Tage vor den Deutschen Meisterschaften der U23 – Dahlke gibt dort sein Debüt über 3000m Hindernis – steigerte sich der 19jährige Herkenrather über 800m auf 1.56,43 Minuten und verbesserte seinen Hausrekord um mehr als eine Sekunde.

Jonathan Dahlke

Jonathan Dahlke

Seniorin Monika Gippert lief bei den Frauen über die gleiche Strecke gute 2:38,80 Minuten und deutete damit an, dass sie auch über 800m zu den besten Deutschen Läuferinnen ihrer Altersklasse zählt.

Beim Borsig-Meeting waren neben Jochen Gippert aber noch weitere Herkenrather Leichtathleten erfolgreich. Jonas Zimmermann gewann den Dreisprung der Männer mit 13,85m und verfehlte seine Saisonbestleistung nur um 4 Zentimeter.

Der 21 jährige Christian Grund sprintete in Gladbeck gleich zweimal neue Hausrekorde. Zunächst lief er als Sechster über 400m 50,56 Sekunden, zwei Stunden verbesserte er als Achter über 200m seine erst sieben Tage alte persönliche Bestzeit auf 22,80 Sekunden.

US-Student Stefan Höller wurde bei seinem diesjährigen Debut im TVH-Trikot Zweiter über 110m Hürden der männlichen Jugend U20 in 14,96 Sekunden und unterbot damit auf Anhieb die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften im August in Bochum.

Weitere Ergebnisse:

Abendsportfest Kindelsberg 04.06.2014
Männliche Jugend U18: 400m Hü: 1. Milan Wurth 59,80 sec., 2. Bastian Höller 61,97 sec.

Borsig-Meeting Gladbeck 07.06.2014
Männer 400m: 9. Jan Vogt 50,78 sec., 10. Timur Tezkan 50,79 sec., 12. Kolja Ewert 53,50 sec.

Pfingstsportfest Siegburg 09.06.2014
Männer 200m: 5. Timur Tezkan 22,60; 12. Jan Vogt 23,03; 17. Dominik Höller 24,17 sec.
Weibliche Jugend U18: 100m 17. Lea Rademacher 13,54 sec.; 200: 11. Rademacher 28,36 sec.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.