Die Einfahrt von der Odenthaler in die Jägerstraße ist gesperrt, Umleitung  über das Engelsgut ist ausgeschildert

Die Einfahrt von der Odenthaler in die Jägerstraße ist gesperrt, Umleitung ist ausgeschildert

Mit drei Wochen Verzögerung hat der Abriss des „Schandflecks“ an der Ecke Jägerstraße/Odenthaler Straße begonnen. Wie berichtet hatte die Stadt auch den zweiten Teil des lange leerstehenden Gebäudes gekauft und will nun das Grundstück und die Straßenführung an der unübersichtlichen Kreuzung neu gestalten.

Am Montag sperrten Bauarbeiter die Einmündung ab und schilderten die Umleitung aus. Die Bäume auf dem Grundstück sind bis auf eine Kiefer am Ende des Geländes bereits gefällt worden. Zunächst wird das Haus entkernt, dann abgerissen. Anschließend will die Stadt Straße und Fußgängerweg an der Ecke begradigen, das Rest-Grundstück soll später verkauft werden.

Autofahrer müssen sich zunächst auf eine Sperrung einstellen: die Jägerstraße ist nach Angaben der Bauleitung für bis zu drei Wochen komplett dicht. Eine Umleitung über das Engelsgut ist ausgeschildert. Allerdings hofft die Stadtverwaltung, dass es so lange nicht dauern wird.

Die Vollsperrung der Jägerstraße sei notwendig, weil Arbeitsgerät, Schuttcontainer und Fahrzeuge nur teilweise auf dem Grundstück untergebracht werden könnten. Zunächst hatte die Stadt eine „Sperrung nach Bedarf“ angekündigt. Anwohner können die Jägerstraße von oben bis zur Baustelle befahren (Stadtplan siehe unten).

Mehr Informationen:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.