Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Das Jugendkulturpreisteam aus Bergisch Gladbach

Das Jugendkulturpreisteam aus Bergisch Gladbach

Mit stolzen 29 Projekten aus allen künstlerischen Sparten bewerben sich Institutionen, Gruppen und Einzelpersonen aus Bergisch Gladbach für den Jugendkulturpreis NRW 2014. Damit sei  Bergisch Gladbach „landesweit Spitze,“ berichtet die LKD NRW, die den Wettbewerb für beispielhafte Kulturarbeit mit Kindern oder Jugendlichen seit 1990 alle zwei Jahre ausschreibt. Weitere 10 Bewerber kommen aus RheinBerg, insgesamt gibt es 140 Teilnehmer.

Für die starke Beteiligung der Bergisch Gladbacher Jugend gibt es auch einen Grund: das Abschlussfestival See You findet am 19. September im Bergischen Löwen statt. Zudem sind die Kreativitätsschule und der Krea-Jugendclub Mitveranstalter.

Jugendkulturpreis 2014 600

„Typisch Mädchen“ – das Projekt des Krea Jugendclubs

Der Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert und wird in den Sparten Kinderkulturpreis NRW, Jugendkulturpreis NRW und Young Europe Award vergeben. Außerdem gibt es einen Online Award, über den das Publikum via Internet entscheidet.

Aus Bergisch Gladbach hat sich hierfür Georg Gläser mit einem Literaturprojekt beworben:


Hier können für Georg Kläser abstimmen, alle Beiträge für den Online Award

Wir dokumentieren alle Wettbewerbsbeiträge für den Kinderkulturpreis (Seitenränder in pink) und den Jugendkulturpreis (Seitenränder blau) aus Bergisch Gladbach (zum vergrößern Button unten rechts klicken):

Am 19. September wird NRW-Staatssekretär Bernd Neuendorf beim landesweiten Jugendkulturfestivals See You zusammen mit anderen Prominenten die Preisträger 2014 im  Bergischen Löwen öffentlich auszeichnen. Das Jugendfestival selbst ist von einem engagierten Jugendteam aus Bergisch Gladbach konzipiert und geplant worden, bis zu 1500 Besucher aus ganz Nordrhein-Westfalen werden erwartet.

„Wir freuen uns auf ein tolles Bühnenprogramm, Projektausstellungen und Mitmachaktionen von 200 teilnehmenden Gruppen und erwarten ca. 1500 begeisterte Zuschauer zum Festival, das Kindern und Jugendlichen eine Bühne für innovative Jugendkulturarbeit gibt”, so Ulla Forster und André Eigenbrod von der Kreativitätsschule.

Unter anderem gibt es von zehn bis 18 Uhr fast 20 Aktionen, Workshops und Performances. Die Teilnehmer können coole Tanzschritte erleben oder ein Interview im Live-Radio geben, Cocktails mixen oder sich mit persönlichen Grußworten ans Festival in Szene setzen. Anmelden zu den Workshops kann man sich hier. Den Flyer mit dem kompletten Festival-Programm kann man hier herunterladen.

jugendkultur key 2014

Zum Hintergrund: Zum 13. Mal schreibt die Landesarbeits- gemeinschaft Kulturpädagogische Dienste / Jugendkunstschulen NRW e.V. (LKD) gemeinsam mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW (LKJ) in Kooperation mit der Kreativitätsschule Bergisch Gladbach e.V. und dem Krea Jugendclub, mit Unterstützung durch das Jugendministerium des Landes (MFKJKS) und anderer engagierter Partner wie der diesjährigen Gastgeberstadt Bergisch Gladbach, dem Rheinisch-Bergischen Kreis, der Kreissparkasse Köln und dem Rotary Club Bergisch Gladbach den Jugend.Kultur.Preis NRW als Forum innovativer Jugendkulturarbeit aus.

Weitere Infos zum Jugendkulturpreis NRW und Abstimmungsmöglichkeiten im Internet: www.jugendkulturpreis.de

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.