Vor Weihnachten war ich mit dem Frauchenbegleithund erneut an der Baustelle für das Containerdorf hinter der IGP in Paffrath. Wir haben uns das angesehen, weil so viele Erde bewegt wurde. Dann hab ich es aber nicht geschafft den Beitrag zu schreiben. Am 8. Januar waren wir wieder dort und müssen feststellen, dass wohl doch ein kleines Dorf entstehen wird. Die Container auf dem Parkplatz werden wöchentlich mehr, es sind wohl wieder 25 bis 30 Stück.

Hinweis der Reaktion: Neben dem dreistöckigen, bereits weitgehend aufgebautem Containerbau sollen zwei weitere L-förmige Flachbauten enstehen; ingesamt sollen dort 154 Flüchtlinge untergebracht werden. Auf dem Parkplatz des Kombibads werden die Containermodule zwischengelagert. Mehr Infos

Nun kann ich zeigen, wie sich das vom 20. Dezember bis heute verändert hat.

Standort am Sportplatz 20.12.15
08.01.16
An der kleinen Treppe die zur IGP hinaufführt am 20.12.15
Und am 08.01.16
Keine Ahnung, wozu das dient.
Am bestehenden Containerhaus wurden Außentreppen installiert.
Und immer mehr Container.

Der Reporterhund und ich bleiben dran.

Evelyn Barth

(Frau Wirrkopf) Seit 1980 bin ich Bürger dieser Stadt, das ist fast mein halbes Leben. Nach 6 Jahren Hartz IV genieße ich nun seit Herbst 2012 meine wohlverdiente Rente. Ich lebe gerne hier. Daran, dass ich mehr Zeit als Geld habe, hat sich aber auch mit der Rente nichts geändert. Darum bin ich mit...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.