Luftbild BGV

Der Bergische Geschichtsverein Rhein-Berg lädt Sie herzlich ein zur dritten Veranstaltung seiner Informations- und Diskussionsreihe „Denkmalschutz in unserer Stadt“
Samstag, 9. April 2016, um 11:00 Uhr
Kunstmuseum Villa Zanders,
Konrad-Adenauer-Platz, Bergisch Gladbach.

Begrüßung und Moderation: Max Morsches, Vorsitzender BGV Rhein-Berg
Grußwort: Elisabeth Sprenger, Stadt Bergisch Gladbach
Vortrag: Dr. Elke Janssen-Schnabel, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland: Städtebaulicher Denkmalschutz – ein wichtiges Planungsinstrument für eine integrierte Stadtentwicklung.

Im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Möglichkeit, mit Fragen und Anregungen an einer Diskussion teilzunehmen.

+ Anzeige +

Jeder Ort steht im Verlauf seiner Siedlungsgeschichte eng in Zwiesprache mit den örtlichen Gegebenheiten. Städte, Dörfer und Landschaften weisen mit ihrem Grundriss, ihrer Ortssilhouette, dem Wegenetz, den Grabensystemen, historischen Freiflächen und Blickachsen strukturelle Merkmale auf. Diese zu erkennen und fortzuentwickeln ist Aufgabe der städtebaulichen Denkmalpflege.

Auf Antrag des BGV ist die Aufstellung eines Denkmalpflegeplanes mittlerweile beschlossen. Damit dürften die Belange der Baukultur zukünftig gut erfasst und abgebildet sein. Die Referentin wird Aspekte der Erfahrungen und Bewertungen historischer Zusammenhänge erläutern, die durch entsprechende Planungsinstrumente geschützt werden sollen.

Zum Ende der Veranstaltung besteht bei einem Glas Kölsch Gelegenheit zu Gesprächen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.