Vor dem Quirls wird eine Fahrspur gesperrt; Linksabbieger und Geradeausfahrer müssen sich eine Spur teilen.

So sah es im Winter vor dem Quirls aus, so kommt es jetzt wieder:  Linksabbieger und Geradeausfahrer teilen sich eine Spur.

Bei den Bauarbeiten für das Hochwasserschutzprojekt Strunde hoch vier beginnt am Montag der nächste Bauabschnitt – und damit wird es für Autofahrer im Kreuzungsbericht Odenthaler Straße / Obere Hauptstraße wieder eng.

Punktuell haben die Kanalarbeiten im Einmündungsbereich bereits am Dienstag begonnen, am Montag wird wieder die Verkehrsregelung eingeführt, die bereit während der Vorbereitungsarbeiten durch die Belkaw im Winter zu langen Rückstaus geführt hatten: Die Linksabbiegerspur aus Richtung Innenstadt in die Odenthaler Straße fällt weg, teilte der Strundeverband am Dienstag mit.

Der Strundeverband hatte eher unfreiwillig für diese Entlastung gesorgt: er hatte die Bauarbeiten an dieser Stelle still legen müssen, weil bestimmte Bauteile nicht rechtzeitig bestellt worden waren. Allerdings hat diese „Atempause” für den Verkehr nicht drei, sondern fünf Wochen gedauert.

Zunächst wird der südliche Straßenbereich in Höhe der alten Feuerwache halbseitig gesperrt. Nach etwa zwei Wochen soll das Baufeld auf die gegenüberliegende Seite an die Mauer des Kulturhaus Zanders verlegt. Die Fahrbahn bleibt halbseitig gesperrt, an der Ampelregelung ändert sich nichts. Inklusive Wiederherstellung des dortigen Gehweges sind auch hier zwei Wochen Bauzeit veranschlagt.

Während beider Bauabschnitte ist der Gehweg am Kulturhaus Zanders (Hauptstraße und Odenthaler Straße) gesperrt. Fußgänger müssen jeweils in Höhe Quirls und altes Kino auf die andere Straßenseite ausweichen.

Lesen Sie mehr:
Strunde-hoch-4-Macher versprechen: „Alles wird gut”
Alle Beiträge zu „Strunde hoch vier”

Im Laufe der Sommerferien soll dann das große Trennbauwerk (Hebborner Bach / Strunde) auf der Odenthaler Straße vor der alten Einfahrt zur Buchmühle in Fertigbauweise eingesetzt werden. Damit enden, so der Strundeverband, „die umfangreichen, teils sehr komplizierten und stauträchtigen Arbeiten im Einmündungsbereich Odenthaler Straße / Hauptstraße.”

Auskünfte dazu und zur gesamten Baustellensituation von „Strunde hoch vier“ können im Baustellenbüro erfragt werden. Dort beantworten Mitarbeiter des Strundeverbandes mittwochs und freitags jeweils von 10 bis 12 Uhr alle Fragen rund um die Bauarbeiten.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.