Pendeln zum Arbeitsplatz oder zur Hochschule, dabei Stau oder ausfallende Bahnen und anschließend wenig Zeit für Familie, Freunde und Freizeit – eine wünschenswerte Lebensgestaltung sieht anders aus. Die Initiative „Leben und Arbeiten in Bergisch Gladbach“ (ILA-GL) hat in drei Videos deutlich gemacht, was die Stadt lebenswert macht und wie es in Bergisch Gladbach anders gehen kann.

Die Videos zeigen Dialoge, die viele Menschen der Stadt vielleicht schon einmal in einer ähnlichen Form geführt oder gehört haben. Die Stadt ist lebenswert – und das soll gefördert werden!

Mit den Clips möchte ILA-GL den Standort Bergisch Gladbach stärken und seine Vorzüge deutlich machen. Denn Bergisch Gladbach hat bereits alles, was man für ein glückliches Leben und Arbeiten braucht:

  • Wohnen in der Stadt sowie im Grünen;
  • ein breites Angebot an Freizeitangeboten, Kultur und Naherholung;
  • sehr gutes Nahversorgungsnetz in den Stadtteilen mit vielen individuellen, inhabergeführten Geschäften;
  • eine gesunde und vielseitige Wirtschaftsstruktur.

Nicht nur Positionen zum aktuellen wirtschaftlichen Geschehen und Beteiligung am politischen Diskurs in den Bereichen Infrastruktur, Stadtentwicklung, Gewerbeflächen, Bildung und Soziales zählt ILA-GL zu seinen Aufgaben, sondern auch – unter anderem durch die neuen Videos – positives Standortmarketing.

Gefilmt und geschnitten wurden die Clips von ILA-GL Mitglied Prof. Dr. Uwe Heinlein. Außerdem haben sich Schauspieler aus Bergisch Gladbach an dem Projekt beteiligt. Die Videos werden allen Mitgliedsunternehmen für das eigene Standortmarketing, zum Beispiel für die Nachwuchsgewinnung, zur Verfügung gestellt.

Bergisch Gladbach ist grün und Großstadt – der ideale Ort zum Leben und Arbeiten.

Die Initiative „Leben und Arbeiten in Bergisch Gladbach“ ist ein Zusammenschluss von Unternehmern, Selbstständigen, Freiberuflern und wirtschaftlich Tätigen, die die Stimme der Wirtschaft in der Standortpolitik stärken und sich in den Dialog mit einbringen möchten.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.