Einmal im Jahr gefahrlos durch die Innenstadt joggen … diesen Traum kann man sich in diesem Jahr zum 21. Mal beim Bergisch Gladbacher StadtLauf erfüllen. Dafür sperren Ordnungsverwaltung und Polizei die Stadtmitte für den Autoverkehr. Zwischen 18.30 und 20.45 Uhr bestimmen alleine die Läuferinnen und Läufer das Geschehen.

Der genaue Zeitplan am Freitag:

  • ab 16 Uhr: Abholung der Startunterlagen im Bergischen Löwen
  • 18:30 Uhr: Innenstadt wird für den Autoverkehr gesperrt. Betroffen sind vor allem die Paffrather Straße, die Reuterstraße, die Laurentiusstraße und die Odenthaler Straße
  • 18:30 Uhr: Start zum Erlebnislauf über 3 Kilometer
  • 19:30 Uhr: Start zum Hauptlauf über 10 Kilometer
  • ab 19 Uhr: Ausgabe der Urkunden für den Erlebnislauf, Bergischer Löwe
  • 20:45 Uhr: Sperrungen in der Innenstadt werden aufgehoben
  • 21 Uhr: Siegerehrung auf der Hauptbühne

Foto: Geoportal der Stadt Bergisch Gladbach

Mit Straßensperrungen müssen Sie hier rechnen

Zur Sicherheit der Läuferinnen und Läufer werden einige Straßensperrungen und –umleitungen im Zeitfenster 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr notwendig. Gesperrt für jeglichen Autoverkehr sind folgende Straßen:

  • Laurentiusstraße
  • Am Broich
  • Odenthaler Straße zwischen Hauptstraße bis zur Kreuzung Am Broich/ Am Mühlenberg
  • Paffrather Straße stadteinwärts ab Kreisverkehr Paffrather Str./Johann-Wilhelm-Lindlar-Str./ Reuterstraße
  • Stationsstraße
Weitere Details und Umleitungsempfehlungen
Daraus folgt, dass der Verkehr aus Hebborn Richtung Stadtmitte über die Odenthaler Straße bis zur Kreuzung Am Mühlenberg/Am Broich weitergeführt wird.

Die PKW können dann in die Straße Am Mühlenberg links abbiegen und über den Vollmühlenweg weiter zur Hauptstraße fahren. Die aktuelle Umleitung stadteinwärts über die Laurentiusstraße und Am Broich wird für diese drei Stunden aufgehoben.

Keine Abbiegemöglichkeit in die Odenthaler Straße gibt es für den gesamten Stadtverkehr, der über die Hauptstraße (von Bensberg / Schnabelsmühle oder Kürten kommend) Richtung Hebborn/Odenthal möchte.

Die Empfehlung lautet: Wer aus Bensberg kommt fährt Richtung Hebborn/ Schildgen westlich um die Stadtmitte, also von der Bensberger Straße links auf die Straße An der Gohrsmühle und kommt dann durch den Tunnel auf die Straße Am Stadion. Am Ende der Straße biegt man rechts ab, an der Feuerwache Nord sieht die Umleitung vor, dass links auf die Paffrather Straße abgebogen wird. Dann kann die Fahrt rechts abbiegend auf der Wipperführter Straße (B 506) fortgesetzt werden.

Oder aber man fährt eine größere Schleife Richtung Herrenstrunden und Romaney: Schnabelsmühle – Hauptstraße – Kürtener Straße – Bücheler Weg – Romaneyer Höhe. Hier erreicht man die B 506 (Romaneyer Straße) und fährt Richtung Hebborn.

Es wird empfohlen, den Tunnel in dieser Abendzeit als Querung der Innenstadt zu nutzen. Alle Umleitungen sind natürlich auch ausgeschildert.

Zwei Moderatoren und die vielen Mitarbeiter im Hintergrund

StadtLauf-Fans bezeichnen sie als die „Einheizer“. Gemeint ist das Moderatorenduo Martin Hardenacke und Ulli Weber. Sie sind Meister des gesprochenen Wortes. Ihr Betätigungsfeld für die Dauer der Veranstaltung ist die Großbühne.

Das sichere Netz im Hintergrund bilden die zahlreichen, meist ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Sie sichern per Streckenposten den Innenstadtkurs, versorgen die Aktiven mit Getränken, geben die Startunterlagen aus, sind „Kummerkasten“ für Wehwehchen und Problemchen.

Es sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des SV Blau-Weiß Hand, von Mika Timing, des DRK, der Polizei und der Stadtverwaltung, die am 9. September nichts anderes im Kopf haben, als den StadtLauf erfolgreich über die Bühne zu bringen.

Hinweis der Redaktion: Der Erlebnislauf ist schon lange ausgebucht. Zum 10-km-Lauf können Sie sich hier noch online melden. Nachmeldungen sind bis 19 Uhr im Bürgerhaus Bergischer Löwe möglich.

Sie alle agieren unter der Regie eines Organisationstrios: dem SV Blau-Weiß Hand, der IG Stadtmitte und der Stadt Bergisch Gladbach.

Viele Pokale für die Klassensieger und -platzierten

Neben dem olympischen Gedanken „Dabei sein ist alles“ bieten exakt 29 glitzernde Pokale einen besonderen Anreiz. Die größte Ausfertigung dieser Trophäen erwartet die personenstärkste Läufergruppe. Schon jetzt sind wieder viele große Gruppen angemeldet und es bleibt spannend, wer den großen Pokal mit nach Hause nehmen darf. Die verbleibenden 28 Pokale stehen für die Erstplatzierten aller Klassenwertungen, getrennt nach Frauen und Männer, (jeweils 14 Klassen) bereit.

Start vor der Laurentiuskirche zum Stadtlauf im vergangenen Jahr

Für alle eine Urkunde

Leer geht niemand aus. Für alle Finisher gibt es eine Urkunde. Die Urkunden für die Erlebnisläufer werden im Bergischen Löwen ab 19 Uhr ausgegeben. Die Teilnehmer des 10-km-Hauptlaufes können sich noch am selben Abend unter den bekannten Internet-Adressen die Urkunde im Internet ausdrucken. Auf Anforderung können die Urkunden aber auch wieder per Post zugeschickt werden.

Bereits beim Abholen der Startunterlagen im Bürgerhaus Bergischer Löwe – das ist am Freitag, dem 9. September ab 16 Uhr möglich – erhält jeder Teilnehmer neben seiner Startnummer einen Imbiss-Gutschein für eine Bratwurst. Dieser kann am StadtLauf-Abend am „cöln cuisine by früh“-Stand auf dem Konrad-Adenauer-Platz eingelöst werden.

Ehren- und Sachpreise für die Allerbesten

Zur Siegerehrung werden pünktlich um 21 Uhr die jeweils sechs besten Läuferinnen und Läufer des 10 km-Hauptlaufes auf die Bühne gebeten. Sie erhalten wertvolle Geld- und/oder Sachpreise. Danach erfolgt die Ehrung in den jeweiligen Altersklassen.

Parkmöglichkeiten

Neben den über das Parkleitsystem verbunden Parkhäusern und -decks (Bergischer Löwe, Schnabelsmühle, RheinBerg Galerie und RheinBerg Passage) soll auch der große Zanders-Parkplatz geöffnet und ausgeschildert werden. Für Ortskundige steht auch der Tennenplatz an der Belkaw-Arena zur Verfügung.

Das Sponsoring

Zum 21. Mal fällt in diesem Jahr der Startschuss für den Bergisch Gladbacher Stadtlauf. Und auch im 21. Jahr stehen die Sponsoren hinter der Veranstaltung und sichern den finanziellen Rahmen. Ein Engagement, ohne das der StadtLauf nicht umgesetzt werden könnte.

Bei der diesjährigen Auflage sind mit von der Partie: Die BELKAW, RVK, Kreissparkasse Köln, VR Bank Bergisch Gladbach, RheinBerg Galerie, Früh Kölsch, Cöln cuisine by früh, Lederwaren Bremer, Brillen Potyka, die Bahnhof-Apotheke und der SuperBio Markt.

Weitere Unterstützer sind das Bürgerhaus Bergischer Löwe GmbH, die städtische Bäder-GmbH, die Kreispolizei, das DRK (Ortsgruppe Bergisch Gladbach), der Bergisch Gladbacher Einzelhandel und die Betreiber der Imbiss- und Getränkestände auf dem Konrad-Adenauer-Platz.

Hinzu kommt außerdem das Sozialsponsoring der BELKAW. Diese verrechnet jeden gelaufenen Kilometer mit dem Preis einer Kilowattstunde Strom. Der Scheck wird in diesem Jahr an die Mädchenberatungsstelle in Bergisch Gladbach gehen.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.