Archivbild. Foto: Danny Klünder

Nach einem bewaffneten Raubüberfall am Freitagabend in Bensberg hat die Polizei den Haupttäter ermittelt; er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Gegen 19 Uhr hatte der 20-jährige Bergisch Gladbacher zusammen mit einem 24-Jährigen auf der Reginharstraße eine Gruppe von drei Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen, attackiert, berichtet die Polizei jetzt.

Um der Forderung nach Bargeld Nachdruck zu verleihen, hätten die Täter ein Mal mit einer Schreckschusswaffe geschossen. Außerdem schlugen sie mit einem Teleskopschlagstock zu, wobei ein
25-Jähriger verletzt worden sei. Anschließend seien die Täter von der Reginharstraße mit Bargeld geflüchtet.

Die Polizei nahm den 20-Jährige bereits kurze Zeit später fest. Der Mann sei der Polizei bereits einschlägig bekannt. Er wurde am Samstag dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft angeordnet.

Der zweite Täter meldete sich am Samstagnachmittag freiwillig auf der Polizeiwache. Für ihn ergaben sich keine unmittelbaren Haftgründe, so die Polizei. Daher wurde er frei gelassen.

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.