Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”233″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_slideshow” gallery_width=”600″ gallery_height=”400″ cycle_effect=”fade” cycle_interval=”6″ show_thumbnail_link=”0″ thumbnail_link_text=”[Zeige Bilder-Liste]” order_by=”imagedate” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

 

Kreisliga A

FV Wiehl II – FC Bensberg 4:0 (3:0)

Drei Chancen, drei Mal blitzsauber und souverän verwertet. Schon lag der FC Bensberg der gegen die Gastgeber mitspielen wollte und nicht auf Ergebnis mauerte, deutlich hinten. Dabei gab es auch dicke Chancen für den FCB. Tugay Düzeten traf mit einem Freistoß nur die Latte, der starke Wiehler Keeper parierte einige Eins gegen Eins Situationen aber unterm Strich war der Erfolg vom Tabellenführer hochverdient.

Kreisliga B

Am zweiten Rückrundenspieltag in der Fußball Kreisliga B verlor der SSV Jan Wellem mit 3:4 Toren daheim gegen den SV Bechen, aber überraschenderweise nicht die Tabellenführung. Denn Union Rösrath drehte noch den Rückstand gegen Rot-Weiß Olpe und sorgte somit für eine noch engere Situation im Tabellenoberhaus. Die ersten sieben Teams trennen nur zwei Punkte voneinander.

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”234″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_slideshow” gallery_width=”600″ gallery_height=”400″ cycle_effect=”fade” cycle_interval=”6″ show_thumbnail_link=”0″ thumbnail_link_text=”[Zeige Bilder-Liste]

” order_by=”imagedate” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]SSV Jan Wellem – SV Bechen 3:4 (2:2)

Es war für den Primus eine verhexte Partie. Alexander John (15.) brachte die gut mitspielenden Gäste in Führung. Doch im Nachschuss an einen Strafstoß gelang Tim Eckhardt (17.) der Ausgleich. Doch wenige Minuten später entschied der Referee auf Strafstoß für Bechen und den verwandelte deren Keeper Kian Johannpeter (25.) sicher zur erneuten Bechener Führung. Unmittelbar vor der Pause gab es den dritten Strafstoß der Partie und den verwandelte Tim Eckhardt (44.) diesmal sicher.

Nach dem Seitenwechsel machten die Bechener unbeirrt weiter. Alexander John (59.) schoss die Gäste erneut in Front. Doch da war doch noch Tim Eckhardt (75.), der steckte nicht auf und glich zum dritten Mal für Jan Wellem aus. Dann gab es in den letzten Spielminuten einen offenen Schlagabtausch zwischen beiden Teams mit je zwei dicken Chancen auf beiden Seiten. Doch das letzte Wort hatte Florian König, denn der erzielte beim letzten Bechener Konter den umjubelten Siegtreffer.

Kopfschütteln auf Jan Wellemer Seite. Die Mannschaft spielte viel zu umständlich und mit zu wenig Leidenschaft. Genau diese Leidenschaft, die der SV Bechen an den Tag legte, war entscheidend für den überraschenden aber auch verdienten Erfolg.

Kreisliga D

Der TuS Moitzfeld überrannte überraschend den bisherigen Tabellenführer der Staffel 7 mit 6:1 Toren.

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”235″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_slideshow” gallery_width=”600″ gallery_height=”400″ cycle_effect=”fade” cycle_interval=”10″ show_thumbnail_link=”0″ thumbnail_link_text=”[Zeige Bilder-Liste]

” order_by=”imagedate” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″] 

SSV Jan Wellem II – TuS Moitzfeld 1:6 (0:1)

Die Führung durch Kilian Hartmann (45.) konnt Sefedin Gasi (53.) noch ausgleichen. Doch dann zog der TuS Moitzfeld durch die Treffer von Marcel Sela (58.), Tim Overhage (73.) und einem lupenreinen Hattrick von Milad Partovi (81./82./89.) auf 6:1 davon.

Sehr viel mehr Fotos finden Sie auf der Facebook-Seite Kick-Berg.

__________________________________________________________

Fußballportal Bergisch Gladbach

Alle Vereine:
(soweit nicht anders bezeichnet verweisen die Links auf das DFB-Portal)

Mehr Informationen zum Herrenfußball

Mehr Informationen zum Frauenfußball

Noch mehr Informationen:  

Holger Plum

kennt sich im Bergischen Fußball aus wie nur wenige und ist mit seiner Kamera immer dort, wo es spannend wird. Mehr Fotos finden sich auf seiner Facebook-Seite Kick-Berg. Kontakt: holgerplum@aol.com

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.