Am Donnerstag ist in der Gladbacher Innenstadt ein Junge mit einem Gegenstand verprügelt worden, der wie ein Schlagstock aussah. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen.

Der 13-Jährige war nach Angaben der Polizei gegen 20 Uhr mit einer Freundin (16 Jahre) in der Fußgängerzone unterwegs. Im Laurentisviertel kurz vor dem Marktplatz kam ihnen ein 18 bis 25-jähriger Mann entgegen und machte gegenüber dem Mädchen eine anzügliche Geste.

Der Junge sprach den Fremden lautstark an. Daraufhin, so die Polizei, habe sich der Unbekannte umgedreht, kam zurück und holte einen unbekannten Gegenstand, ähnlich einem Gummischlagstock aus dem Rucksack.

Damit schlug er auf den 13-Jährigen ein. Der kam mit seinem Fahrrad, das er schob, zu Fall. Dabei verletzte er sich leicht.

Eine 32-jährige Unbeteiligte griff beherzt ein. Sie lief hinzu und zog den Mann, der über den auf dem Boden liegenden Jungen beugte, am Rucksack zurück. Auch ihr drohte er kurz mit dem Gegenstand, drehte dann doch ab und flüchtete zu Fuß in Richtung Johann-Wilhelm-Lindlar-Straße.

Nach Angaben der Polizei ist der Gesuchte vermutlich Mitteleuropäer, 18 bis 25 Jahre alt, hatte keinen Bart oder Brille, jedoch starken Akne-Befall im Gesicht. Er trug einen Rucksack und eine Mütze mit Schirm. Jedoch keine Baseca,sondern eine Militärmütze aus festen Stoff. Zur Tatzeit war er komplett schwarz gekleidet.

Hinweise zur Tat und dem Gesuchten werden auf jeder Polizeidienststelle und unter der Rufnummer 02202 2050 entgegen genommen.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.