Die Baustelle an der Britanniahütte wandert weiter – mit weitreichenden Auswirkungen auf die Buchholzstraße und die Hermann-Löns-Straße bereits ab diesem Mittwoch. 

Zunächst wird im Bereich des Kreisverkehrs die Fahrbahn aufgebrochen werden, damit die Belkaw die Versorgungsleitungen umlegen kann, dann folgen (unter Umständen nach einer Pause) die eigentlichen Kanalarbeiten. 

Der Verkehr wird wie folgt geregelt:

  • Der Kreisverkehr  an der Buchholzstr. / Hermann-Löns-Straße wird halbseitig gesperrt, der Verkehr durch eine Baustellenampel geregelt.
  • Die Buchholzstraße wird auf diesem Teilstück in beide Richtungen voll gesperrt.
  • Damit an der Ampel auf der Hermann-Löns-Straße keine Staus entstehen wird die Buchholzstraße im südlichen Teil zur Einbahnstraße in Richtung Britanniahütte/Mülheimer Straße.
  • Die Britanniahütte wird ebenfalls zur Einbahnstraße in Richtung Tannenbergstraße, um dort den Güter- und Schwerlastverkehr umleiten zu können, der die enge Unterführung Buchholzstraße nicht passieren kann.

Die Zufahrt zu den Geschäften und Unternehmen an der Buchholzstraße (u.a. Norma, Grillgoods, Quimbaya) ist nur von Norden über die Handstraße möglich. 

Sobald die Arbeiten im Bereich des Kreisverkehrs beendet sind rückt die Baustelle auf der Buchholzstraße weiter Richtung Handstraße vor. Dann wird die Baustellenampel entfernt. Die Buchholzstraße wird in nördlicher Richtung dann bis zur Baustelle als Sackgasse befahrbar sein, ebenso von der Handstraße her bis zur Baustelle.

Nach Abschluss des zweiten Bauabschnitts (voraussichtlich Mitte Juli) wandern die Kanalarbeiten weiter vor in Richtung Mülheimer Straße; die konkreten Bauzeiten und -maßnahmen werden rechtzeitig vorher angekündigt.

In der Britanniahütte selbst sollen die Kanalbauarbeiten voraussichtlich im Mai abgeschlossen werden. Danach wird die Straßendecke wieder hergestellt.

Die für den Bau des Regenwassersammelbecken erforderlichen großen Einschränkungen bis hin zur Vollsperrung der Buchholzstraße in Höhe der Bahnunterführung stehen ab Frühjahr/Mitte 2018 an.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.