Foto: Mike Felten

Neugierige Besucher des Erlebnisraumes Architektur in der Alten Buchmühle erwartet bis Ende Mai 2017 eine spektakuläre Begegnung der Glaskünstlerin Maria Schätzmüller-Lukas und dem Meister großer Flächen, Mike Felten.

Die Malereien, Aquarelle und Skizzen des bekannten Informel-Künstlers treffen auf die Klarheit und Schärfe von Maria Schätzmüllers Glasobjekten. Wie schon der Titel der Ausstellung andeutet, sind die Werke unbegrenzt, undeutbar und geheimnisvoll.

Die ausstellende Künstlerin Maria Schätzmüller-Lukas studierte freie Bildhauerei und erhielt als Meisterschülerin ein Stipendium. In Frankreich wurde ihr die Goldmedaille der Joinville Art Expo verliehen und auch in ihrem Wirkungskreis, im Bergischen Land, wurden ihre Exponate vielfach mit Preisen ausgezeichnet.

Ihre bevorzugten Arbeiten bestehen aus profanem Fensterglas, das die Künstlerin einer virtuosen Verwandlung unterzieht. Die Vielfältigkeit der Materialdimensionen versetzt dabei in Erstaunen.

Foto: aria Schätzmüller-Lukas

Foto: Maria Schätzmüller-Lukas

Die Werke des Kölner Künstlers Mike Felten zeigen eine kraftvolle Auseinandersetzung mit dem Informel. Der ehemalige Architekt ist ebenfalls Meisterschüler der Kunstakademie Düsseldorf und seit 1987 als freier, bildender Künstler tätig.

Er ist ein Schüler Gerhard Richters und führt auch schon einmal durch dessen aktuelle Ausstellung, wenn er nicht gerade eine seiner internationalen Ausstellungen organisiert. Seine Werke stehen vollkommen im Spannungsfeld von Formauflösung und Formwerdung.

Foto: Mike Felten

Wer Interesse hat, diese kontrastreiche Kunst-Begegnung zu erleben, ist herzlich zur Vernissage in die Buchmühle eingeladen.

Vernissage am Freitag, den 28. April 2017 ab 19 Uhr.
Erlebnisraum Architektur
Buchmühlenstraße, 51465 Bergisch Gladbach

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Bauoffice geöffnet:
Montag und Dienstag zwischen 10 und 15 Uhr,
Donnerstag und Freitag zwischen 15 und 19 Uhr.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Geuter Artikel über die Ausstellung ROT im Kulturhaus Zanders. Man erfährt viel über die ausstellende Kunst, über die Midsisage, aber die Vernissage muss man suchen. Man findet sie nicht unter diesem Begriff, sondern nur im Anfang der Ausstellung: 29.4. Die Uhrzeit kann man vermuten, wenn man selbst öfter im Kulturhaus Zanders ausgestellt oder dieses besucht hat: Vermutlich um 11 Uhr.
    Aber es wird sicherlich noch weitere Artikel oder Ankündigungen geben!
    Künstlerische Grüße
    Sylvia Ruppert