Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

An diesem Mittwoch stellt Klaus-Werner Stangier ab 19:30 Uhr im Himmel un Ääd-Begegnungs-Café sein Buch über Meister Eckhart vor. Unter dem Titel „Das Unsagbare sagen” ist Stangier dem Geheimnis auf der Spur: Wie kann man mit dem namenlosen und verborgenen Gott sprechen? Wie ihn verstehen?

Die Leseproben aus dem Buch sind auch eine Einladung zum Gespräch . Das Buch ist erschienen im BoD Verlag. Weitere Infos zu Klaus-Werner Stangier gibt es auf seiner Website

Der Eintritt ist frei, aber der „Hut geht rum“ für die momentan von H&Ä unterstützen Projekte. Das sind ein Landwirtschaftprojekt in Indien und das Bergisch Gladbacher Mädchenberatungs-Projekt.

Gerne vorherige Anmeldung im Café, oder unter 02202-2609296 oder cafe@himmel-un-aeaed.de

Himmel un Ääd

Himmel un Ääd ist das ökumenische Begegnungscafé in Schildgen. Sie finden uns auf der Alteberger-Dom-Str. 125

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.