Das deutsche Team in Snijders

Die Deutsche Jugend-Korfballer haben bei der Weltmeisterschaft der U17 den Rang 5 belegt. Damit erreichte die Mannschaft des Trainergespanns Thorben Hußmann (SG Pegasus) und Matthias Freund (TuS Schildgen) das realistische Maximal-Ziel. Außerdem wurde das Team mit dem Fair-Play-Pokal ausgezeichnet.

Und zur großen Überraschung aller wurde Theo Nowak (TuS Schildgen) als bester Spieler des Turniers gekürt“ –  eine große Ehre.

Erstmals fand der U17 KWC, die Jugendweltmeisterschaft im Jugendkorfball, im Juni statt. Aber traditionell wieder im niederländischen Schijndel.

Das deutsche Team hatte eine schwierige Vorrundengruppe erwischt. Nach einem Auftaktsieg gegen Katalonien (16:7) folgten trotz starker kämpferischer Leistungen Niederlagen gegen Taiwan (7:15) und Niederlande (4:21).

Jan Robert Heming „fliegt” mit dem Ball

In der Gruppenphase stand zum Abschluss das entscheidende Spiel gegen Ungarn auf dem Spielplan. „Es war ein hartes Stück Arbeit”, so Betreuerin und Pressewartin der U17, Ina Heinzel. Aber der 12:7-Sieg war verdient und der dritte Gruppenrang erreicht. Damit war leider keine Platzierung unter den TOP 4 mehr möglich, aber Platz 5 im Gesamtklassement war das Ziel für den zweiten Turniertag.

Drei Spiele am Sonntag und drei Siege – es war ein erfolgreicher Spieltag für die DTB U17. Gemäß Spielmodus startete man wieder gegen Katalonien. Ein knappes 8:6  und ein anschließender klarer 11:5-Sieg gegen Portugal bedeuteten, dass die deutsche U17 um Platz 5 spielte.

Im Endspiel ging es wieder gegen Ungarn. Dank einer tollen ersten Halbzeit gewann man 14:9. Das war der verdiente fünfte Rang. Die zahlreichen deutschen Fans freuten sich mit dem Team und lobten insbesondere den besonderen Teamgeist, der dann von der Jury auch mit dem Fair-Play-Pokal belohnt wurde.

Weltmeister der U17 wurde wieder Seriensi­eger Niederlande gegen Belgien vor England und Taiwan.

Am Start waren für die deutsche U17 je acht Damen und Herren, davon von den rheinischen Korfballvereinen:

  • Theo Nowak (TuS Schildgen) mit 14 Körben im Turnier
  • Jan-Robert Heming (TuS Schildgen, 13)
  • Luisa Abrahams (TV Voiswinkel, 9)
  • David Kutschera (TuS Schildgen, 8)
  • Johannes Hauffen (SG Pegasus, 5)
  • Jonathan Anand (TuS Schildgen, 5)
  • Jakob Tewinkel (TV Voiswinkel, 2)
  • Paula Berge (TuS Schildgen, 2)
  • Lea Göbel (TuS Schildgen)
  • Clara Müller (TuS Schildgen)
  • Niko Heisterkamp (SG Pegasus)
  • Jonathan Troche (TV Voiswinkel)

Außerdem von den Vereinen aus dem WTB:

Hannah Heilmann (Schweriner KC), Lorena Sellinghoff (Schweriner KC), Rhena Schütz (EKC Phoenix), Lea Heinzel (Schweriner KC)

Weitere Infos auf www.korfball.de und www.u17kwc.com

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.