Der schmale Durchgang zur Buchmühle wird wieder geschlossen.

Bis Jahresende sollen auch die restlichen Arbeiten für das Hochwasserschutzprojekt „Strunde hoch vier“ in der Innenstadt erledigt sein, doch zunächst stehen einige neue Maßnahmen an. Darauf wies die Stadtverwaltung am Freitag hin. 

Bereits im Gange sind Tiefbauarbeiten im Bereich der Schnabelsmühle zwischen dem Abzweigung Hauptstraße an der Stadtbücherei und dem neuen Kreisverkehr. Dort verlegt das städtische Abwasserwerk einen neuen Regenwasserkanal. Den Angaben zufolge dauern diese Arbeiten „bis etwa Ende 2017″ an. Allerdings sind hier keine größeren Verkehrsbeschränkungen zu erwarten, da zu jeder Zeit je eine Fahrspur in beide Fahrtrichtungen zur Verfügung stehe.

+ Anzeige +

Für diese Baustelle wird die Fußgängerampel vor der Bücherei um einige Meter weiter in Richtung Gnadenkirche verlegt. 

Auf der Odenthaler Straße werden (voraussichtlich) am 9. und 10. August die noch fehlenden Straßenmarkierung zwischen Laurentiusstraße und Hauptstraße neu aufgetragen. An diesen beiden Tagen kann es kurzzeitige Verkehrsbeschränkungen geben..

An der Kreuzung der Buchmühlenstraße / Hauptstaße wird in den kommenden Wochen das noch fehlende Stück der Niedrigwassertrasse zwischen den beiden offenliegenden Bachläufen an der Buchmühlenstraße und im Forumpark hergestellt. Dazu wird der Fußgängerweg on der Hauptstraße zum Parkplatz am Fronhof ab diesem Montag erneut gesperrt – und zwar bis zum Ende der Bauarbeiten an dieser Stelle im Spätherbst.

Die Geschäfte an der Buchmühle, die VHS und das Café Laurentius sind erneut nur über den Umweg über den Fronhof zu erreichen. Schilder und Markierungen in der Fußgängerzone weisen den Weg.

Direkt neben der Baustelle befindet sich das Haus Hauptstraße 221 (mit Arzt- und Hebammenpraxis). Der dortige Hauseingang ist in der Woche vom 7. bis zum 13. August über die Hauptstraße erreichbar, ab dem 14. August wieder bis zum Ende der Bauarbeiten über die Buchmühlenstraße/Parkplatz Fronhof

Spätestens Ende November und damit für das Weihnachtsgeschäft, so frühere Zusagen des Strundeverbands, soll die Kreuzung wieder frei sein. In der Gasse hinter dem Reisebüro Hebbel wird allerdings voraussichtlich bis in den Januar hinein gearbeitet. 

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.