Foto: Geoportal, Screenshot

De Zoch kütt!” heißt es in Bergisch Gladbach auch dieses Jahr gleich sechs Mal. Wo und wann die Karnevalszüge starten und welchen Weg sie nehmen, erfahren Sie hier. 

Die genaue Routen können auch im städtischen Geoportal nachgeschaut werden. Für die Züge in der Stadtmitte, in Bensberg und Refrath gilt ab diesem Jahr ein Glasverbot.

Alle Termine zum Karneval in GL finden Sie im großen Karnevalsportal, alle Beiträge aus dem Karneval hier

Donnerstag, 8. Februar ab 9Uhr in Paffrath

Veranstalter: Städt. Gemeinschaftsgrundschule Paffrath
Zugweg: Pannenberg – Flachsberg – Nußbaumer Straße – Parkplatz “Zur Linde” – Flachsberg – Pannenberg

Samstag, 10. Februar ab 13.11 Uhr in Bensberg

Veranstalter: Festkomitee Bensberger Karneval e.V.
Zugweg: Rathenaustraße und Seitenstraßen (Aufstellung) – Frankenforster Straße – Kölner Straße – Kaule – Kauler Straße – Steinstraße (nach rechts) – Am Stockbrunnen – Schloßstraße – Steinstraße – Falltorstraße – Gartenstraße – Kaule – Albertus-Magnus-Gymnasium

Samstag, 10. Februar ab 14:30 Uhr in Refrath

Veranstalter: K.G. Für uns Pänz e.V.
Zugweg: Immanuel-Kant-Straße – In der Auen – Hüttenfeld – Om Rodde – Vürfels – Vürfelser Kaule – Wilhelm-Klein-Straße – Wingertsheide – Siebenmorgen – Dolmanstraße – Steinbreche

Sonntag, 11. Februar ab 10.11 Uhr in Sand

Veranstalter: K.G. „Närrische Sander“ e.V.
Zugweg: Herkenrather Straße – Ommerbornstraße – Lichtenweg – Greuel -Schulstraße – Sander Straße – Ommerbornstraße – Schulstraße – Greuel

Sonntag, 11. Februar ab 13.11 Uhr in der Stadtmitte

Veranstalter: Vereinigung zur Erhaltung und Pflege heimatlichen Brauchtums e.V.
Zugweg: Senefelder Straße und Seitenstraßen (Aufstellung) – Richard-Zanders-Straße – Hauptstraße – Konrad-Adenauer-Platz – Laurentiusstraße – Odenthaler Straße – Am Mühlenberg – Vollmühlenweg – Hauptstraße (bis Bürgerhaus Bergischer Löwe) – Maria-Zanders-Anlage (Auflösung)

Geschützter Zuschauerraum für Menschen mit Behinderungen: Auf dem Konrad-Adenauer-Platz gegenüber dem Rathaus Stadtmitte steht ein abgesperrter Bereich zur Verfügung; dort können insbesondere Menschen, die in ihrer Bewegungsfähigkeit oder Sinneswahrnehmung eingeschränkt sind, in Ruhe die bunten Fußgruppen und Festwagen miterleben – ohne Angst, geschubst oder verletzt zu werden.

Ein Team der Organisatoren wird auch an diesem Karnevalssonntag wieder allen Menschen mit Behinderungen, ob kostümiert oder nicht, zur Seite stehen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Montag, 12. Februar ab 11.11 Uhr in Herkenrath

Veranstalter: IG Herkenrather Karneval e.V. „Für uns Pänz“
Zugweg: Horst – Straßen – Asselborner Weg – Johanniterstraße – Ball – Im Fronhof – Im Wiedenhof

An das Glasverbot denken! 

Für die drei „großen“ Züge in der Stadtmitte, in Bensberg und Refrath gilt ab diesem Jahr ein Glasverbot. Entlang des Zugweges in einem Abstand bis zu 20 Metern sowie auf dem Konrad-Adenauer-Platz, der Maria-Zanders-Anlage und dem Forumpark dürfen die Zuschauer Getränke weder in Glasflaschen noch in Trinkgläsern mitbringen oder konsumieren.

Das Verbot wird durch die städtische Ordnungsbehörde, einen Sicherheitsdienst und die Polizei überwacht; Verstöße können Bußgeld kosten. Also rechtzeitig für Trinkgefäße aus Kunststoff sorgen! Die Glasverbotszonen sind auch im städtischen Geoportal abgebildet.

Weitere Beiträge zum Thema Glasverbot:

Karneval: Das müssen Sie beim Glasverbot beachten

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.