Immer wieder betreuen die Hebammen und Ärzte im Vinzenz Pallotti Hospital (VPH) in Bensberg angehende Eltern, deren Kind nicht lebend geboren wurden. Die Mitarbeiter möchten diesen Menschen, aber auch sich selbst, einen Rahmen geben, diesen Kindern zu gedenken. Hierzu gestaltet das VPH seit diesem Jahr am 7. März und am 5. September um 15 Uhr eine Gedenkfeier für alle Betroffenen.

Die Feier am 7. März findet statt in der Kapelle des Friedhofs St. Laurentius in Bergisch Gladbach (Dr.-Robert-Koch-Str.). Im direkten Anschluss wird es dort eine Sammelbestattung der Kinder geben, die nicht einzeln beerdigt wurden. Die Bestattung wird mit freundlicher Unterstützung des Bestattungshauses Pütz-Roth durchgeführt.

Seit Jahren gibt es im VPH Bensberg einen Gesprächskreis von Frauen und Männern, die ein Kind durch eine Fehlgeburt, Totgeburt oder Neugeborenentod verloren haben. Die Gruppe unter der Leitung von Petra Mertes und einer Ärztin trifft sich regelmäßig jeden zweiten Mittwoch eines Monats um 19.30 Uhr im Raum 2 der Elternschule des VPH.

Zbick

PR-Berater (Deutsche Akademie für Public Relations)

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.