Zur großen Freude von Bürgermeister Lutz Urbach ist ein neuer musikalischer Austausch zwischen jungen Musikerinnen und Musikern aus Joinville-le-Pont und Bergisch Gladbach zustande gekommen. 2017 fand die Premiere dessen in Joinville-le-Pont statt, dieses Jahr ist Bergisch Gladbach Gastgeber.

Das geplante alljährliche Partnerschaftskonzert ist der Anlass, die Begegnung zwischen den Partnerstädten zu pflegen und zu intensivieren. Bereits 1960 haben die damals noch selbstständige Stadt Bensberg und Joinville-le-Pont im Süden der französischen Hauptstadt einen Partnerstadt-Vertrag unterzeichnet, seitdem entwickeln und intensivieren sich die freundschaftlichen Beziehungen laufend weiter.

Das Orchestre de l’Ecole de Musique et d’Art Dramatique spielt unter der Leitung von Grégory Fatout. Die Gäste werden in Bergisch Gladbacher Gastfamilien untergebracht sein.

Sie begegnen den „Saitentänzern“, dem Kammerorchester der Städtischen Max-Bruch-Musikschule unter der Leitung von Holger Faust-Peters. Es sind 22 junge Musikerinnen und Musiker im Alter von 13 bis 18 Jahren.

Einzeln und auch gemeinsam führen sie Werke von Mozart und Bizet sowie Filmmusik auf. Als Pianist wird Kerim Wirth zu hören sein.

Ganz herzlich sind alle Bürgerinnen und Bürger zu diesem abwechslungsreichen musikalischen Programm, gestaltet von unserer französischen und deutschen Jugend, eingeladen. Auch eine fünfköpfige Delegation des Bürgermeisters von Joinville-le-Pont wird an diesem Abend willkommen geheißen.

  • Termin: Samstag, den 14. April 2018, um 18:30 Uhr,
  • Ort:  IGP , Borngasse 86,  51469 Bergisch Gladbach
  • Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Max-Bruch-Musikschule

ist die Musikschule der Stadt Bergisch Gladbach, beheimatet im Haus der Musik, Langemarckweg 14. Kontakt: musikschule@stadt-gl.de. Hompage: musikschule-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.