„DRUCKFRISCH 2018″ ist die aktuelle Ausstellung der Gruppe: ZWEIFELLOS: 19 Künstler aus verschiedenen Regionen Deutschlands, aus Belgien und Frankreich (davon fünf aus dem AdK Bergisch Gladbach) haben sich zusammengefunden, um ihre druckgrafischen Arbeiten vorzustellen, die in den letzten neun Monaten entstanden sind.

Diese Ausstellung setzt die 7-jährige Tradition der Gruppe :ZWEIFELLOS: fort, im Frühjahr des jeweiligen Jahres aktuelle Arbeiten aus dem Bereich der Druckgrafik zu zeigen.

Die VHS, Klaus Hansen, Lothar Sütterlin und in diesem Jahr Dagmar vom Grafen-Connolly haben es übernommen, dieser in Westdeutschland zunehmend selteneren Kunstgattung ein Forum zu geben.

Die Künstlerinnen und Künstler haben für diese Ausstellung – jeder in der favorisierten Technik mit eigenen künstlerischen Aussagen – die unterschiedlichen, teilweise seit Jahrhunderten genutzten Techniken beim Holzschnitt und der Radierung angewandt. Gezeigt werden auch Intaglio Drucke.

Gleichzeitig wagen die Aussteller den Sprung in die moderne Technik des Digitaldrucks, sie schlagen damit den Bogen zwischen Tradition und Innovation. Um der Beliebigkeit entgegenzuwirken wurden nur konventionell erzeugte grafische Arbeiten zugelassen; die dann mittels Digitaldruck in beschränkter Auflage reproduziert wurden.

In dieser Ausstellung werden auch einige den Bildern zugrundeliegende Druckstöcke und Radierplatten gezeigt, um einen kleinen Einblick in die Entstehung eines Werkes zu geben.

Zur Vernissage am 17.4. um 19 Uhr spielt das Saxophonquartett der Musikschule Bergisch-Gladbach unter Leitung von Wolfgang Molinski.

Dauer der Ausstellung: 17. April bis 28. Juni 2018 

Ein Online-Katalog der Ausstellung ist hier abrufbar.

Die Künstlerinnen und Künstler

 Doris Backhaus (Bergisch Gladbach)
, Walli Bauer (Bamberg), Irmgard Esch (Köln), Friedrich Förder (Bergisch Gladbach), Ingrid Golz (Bergisch Gladbach), Sabine Häusler (Köln), Helmut Kesberg (Köln)
, Monika Klein (Wiesloch)
, Heidi Litzinger (Bergisch Gladbach), Christine Mehl (Köln), 
Klaus Müller (Bremen)
, Sabine Neuhaus (Bergisch Gladbach), Dietmar Noworzyn (Kürten), Thomas Peter (Köln), Frédéric Pinton (Joinville-le-Pont/Frankreich), Lothar Sütterlin (Bergisch Gladbach), Helmut Thorn (Trier), Dagmar vom Grafen-Connolly (Montzen/Belgien), Michaela Winter (Berlin) 

haben für diese Ausstellung – jeder in der favorisierten Technik mit eigenen künstlerischen Aussagen – die unterschiedlichen, teilweise seit Jahrhunderten genutzten Techniken beim Holzschnitt und der Radierung angewandt.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.