Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

2 Kommentare zu “Lücke im Radweg vom Rhein bis Altenberg geschlossen”

  1. Prima, dass das Radwegenetz wächst – wenn auch ziemlich langsam…!

    Als der Weg noch in Bau war, habe ich mich gefragt, wie die Einmündungen von Rothbroicher Straße und In den Wiesen gestaltet werden, die potentiell höchst gefährlich für Radfahrende sind. Am sichersten wäre es, den Radweg dort auf einer Höhe zu führen und die kleinen einmündenden Straßen über eine ‘Schwelle’ auf die Schlebuscher Straße zu führen. Das wurde leider nicht getan – gibt es stattdessen zumindest eine breite, rot leuchtende Markierung auf der Fahrbahn, die Autofahrer darauf hinweist, dass mit Fahrrädern zu rechnen ist?

    Wer nach Altenberg will, wird allerdings vermutlich den viel schöneren Weg entlang der Dhünn vorziehen, und auch für Pendler zwischen GL und Leverkusen bietet sich die Strecke nicht wirklich an.

    Den Hinweis von Maria Schichtl kann ich nur unterstreichen: Die Altenberger-Dom-Straße in Schildgen ist ein absoluter Horror für Radfahrende, besonders zu Stoßzeiten (also fast immer)! Hier sollte dringend etwas passieren, zumal es keine wirkliche Alternative in Form von ruhigeren Parallelstraßen gibt. Muss es immer erst schwere Unfälle geben, bevor sich die Politik mit solchen Gefahrenstellen befasst?
    Es wäre möglich, beidseitig Radfahrstreifen (1,85 Breite, abgetrennt durch eine durchgezogene Linie) anzulegen – allerdings müssten dann einige Stellplätze parallel zur Fahrbahn wegfallen. Die Sicherheit von Schüler.innen auf dem Schulweg sollte uns diesen Preis wert sein!

  2. Ich freue mich sehr. Als alteingesessene Schildgenerin, habe ich schon lange auf diese Verbindung gewartet.
    Allerdings gibt es auch noch was zu meckern. Wenn ich nicht in Hummelsheim abbiegen und an der Dhünn entlang nach Odenthal fahren möchte sondern über Schildgen (ehem. Haus Pohle) oder sogar von Schildgen komme, dann ist es kein Vergnügen nach Odenthal zu fahren.
    Früher war an der Altenberger-Dom-Str. von Ortseingang Schildgen/Dünnwald bis Ortsausgang Schildgen/Hotel Cramer auf dem sehr breiten Bürgersteig ein kombinierter Geh-Rad-Weg in beide Richtungen.
    Vor einiger Zeit wurden dann im Bereich Schildgen-Mitte die beidseitigen Schutzstreifen eingerichtet, dann die Benutzungspflicht für den kombinierten Geh-Rad-Weg aufgehoben und dann die entsprechenden Schilder demontiert.
    So wie ich das sehe, bin ich als Radfahrer (und mit mir dutzende Schüler) verpflichtet von Schildgen/Concordiaweg (wo der Schutzstreifen endet) bis Ortsausgang Schildgen/Hotel Cramer auf der Fahrbahn zu fahren. Wer das schon mal gemacht hat weiß, dass ein Bungeesprung in Sachen Adrenalin nichts dagegen ist. Besonders abends im Dunkeln und zu Stoßzeiten fahre ich also ordnungswidrig auf dem Gehweg, weil ich nichts lebensmüde bin.
    Da muss dringend Abhilfe her!!!
    Warum ist das überhaupt geändert worden? Das hat doch über Jahrzehnte geklappt?
    Ich verstehe das nicht! Vielleicht gibt es ja hier jemanden, der mir das erklären kann.

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Datenschutzhinweis: Mit der Nutzung des Kommentarformulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren Namen, Mailadresse und IP-Adresse, gehen damit aber sorgfältig um. Auf Anfrage löschen wir Ihre Nutzerdaten. Eine Mail an redaktion@in-gl.de genügt. Allgemeine Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Hier finden Sie alle Veranstaltungen in GL

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos gerne und kostenlos per Mail. Und zwar dann, wenn Sie diese Hinweise gebrauchen können: jeden Tag am frühen Morgen, oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie ihre Bestellungen abgeben.

Termine des Tages

16Okt15:00Die VerlegerinSeniorenkino

16Okt15:30Vortrag zur Refrather Ortsgeschichte

16Okt19:0010 Milliarden - wie werden wir alle satt?Im Rahmen der Fairen Wochen Bergisch Gladbach

17Okt11:00Das kleine GespenstBilderbuchkino

17Okt19:30Neues auf dem Büchertisch

18Okt14:30- 16:00Die Seele altert nichtFrauengesprächskreis

19Okt16:00- 18:30Bensberg mit Schloss und Böhm-BautenStadtführung

19Okt19:30Reisen, Treiben, Bleiben, SchreibenVeranstaltungsreihe #litbensberg

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Gefördert von

Partner Community

logo-bono-direkthilfe-300-x-100
himmel-aead-logo-300-x-100

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200
X