Das Programm der Katholischen Familienbildungsstätte für die zweite Jahreshälfte 2018 ist erschienen. Mit vielen neuen Themen startet die Katholische Familienbildungsstätte im Laurentiushaus in ein abwechslungsreiches zweites Halbjahr ihres Bildungsprogramms.

„Konfliktfrei Vererben, schenken, stiften!“ – Wie gelingt mir eine verantwortungsbewusste, friedvolle Erbgestaltung?“ ist Thema des Vortrags mit Autor und Coach Hubertus A. Jonas, der am 12. September angeboten wird. Dieser Vortrag ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Caritasverband des Rheinisch Bergischen Kreises.

Ebenfalls im September findet der Abend mit der Neuropsychologin Katja Werheid statt: Sie wird aus ihrem Buch „Nicht mehr wie immer – Wie können wir unsere Eltern im Alter begleiten?“ im Cafe Credo in Refrath lesen.

Ganz neu ist das Seminar Mindful Parenting, ein Achtsamkeitsseminar, das an der Universität in Amsterdam speziell für Eltern entwickelt wurde. Zum Informationsabend wird für den 11. September eingeladen.

Angebote für Familien mit Kindern stehen wie immer im Fokus und so gibt es auch viele Gelegenheiten, sich mit Kindern bewusst auf den Weg zum Weihnachtsfest zu machen: Das Astrid Lindgren Festival hat da schon Tradition. Es wird zum vierten Mal in der Familienbildungsstätte stattfinden. Es lädt ein, schon im November mit Pipi, Lotta, Michel aus Lönneberga und den Kindern aus Bullerbü in die Winterwelt der weltberühmten Schriftstellerin aus Schweden einzutauchen.

Neu sind ebenfalls zwei Mitsingvormittage am Samstag mit Sängerin und Theatertherapeutin Daniela Dingeld: „Der Herbst ist da“ am 24. November und „Ich sehe einen Stern“ am 8. Dezember. Eingeladen ist die ganze Familie. Großeltern werden zu Weihnachtsboten in dem dreiteiligen religionspädagogischen Seminar mit Claudia Döllmann, das am 15. November starten wird.

Das komplette Programm:

PDFDrucken

Familienbildungsstätte

Das Angebot der Katholischen Bildungsstätte ist so vielfältig wie die Interessen der Familien. Sie finden uns im Laurentiushaus.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.