Hans Stötzel bei den Deutschen Meisterschaften 2017. Foto: Otto Schmidt

Hans Stötzel startet heute bei den Deutschen Tennis-Meisterschaften für Seniorinnen und Senioren. Der 89-Jährige ist der älteste Teilnehmer. 2014 und 2015 hatte er es geschafft, den Meistertitel zu holen – jetzt will er es noch einmal versuchen.

Hans Stötzel gibt sich frohen Mutes: „Im Doppel habe ich gute Chancen, den Titel erneut zu gewinnen. Aber wenn es nicht klappt, freue ich mich auch über einen guten Gegner und ein spannendes Match.“ Seine Familie feuert ihn jedenfalls an.

Der Gladbacher, der seit dem Gründungsjahr 1975 im Verein Tennisfreunde Grün-Weiß spielt, hatte 2014 und 2015 die Meisterschaft gewonnen. Nachdem es die letzten beiden Jahre nicht reichte, möchte er es nun noch einmal versuchen. Letztlich geht es ihm aber um die Freude am Spiel und die netten Kontakte zu renommierten Spielern aus dem In- und Ausland. 

Das größte Tennisturnier der Welt findet alljährlich in Bad Neuenahr statt: Über 700 Spielerinnen und Spieler sind gemeldet. Hans Stötzel ist der älteste Teilnehmer des gesamten Turniers.

Mit seinen 89 Jahren spielt er das ganze Jahr über in der Mannschaft mit, in den Medenspielen teils auch gegen 70-jährige Gegner, die sich bei einer Niederlage besonders ärgern, wenn sie sein Alter erfahren.

Dieses Jahr gibt es bei den Tennismeisterschaften erschwerte Bedingungen: 36 Grad im Schatten sind vorhergesagt, den man auf einem Tenniscourt vergeblich sucht. Ein Ausflug nach Bad Neuenahr lohnt sich dennoch, da die Atmosphäre für Zuschauer besonders gut ist.

Weitere Informationen und Spieltermine finden Sie auf der Webseite des Turnier.

Daniela Berntges

ist Mitglied der Bürgerinitiative Nussbaum.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.