Bittere Nachricht für die Eissportarena: Der vorgesehene Starttermin für die Saison ist verschoben worden. Grund dafür sind Lieferschwierigkeiten. 

Am Ende war die Enttäuschung mindestens genauso groß wie die Vorfreude auf den Saisonstart. Aber es half nichts. Der Eissport-Verein Bergisch Gladbach e.V. muss seinen für den 15. September 2018 geplanten Saisonstart verschieben.

Seit dem 3. September arbeiteten das Team der ISS GmbH, die ESV-Eismeister Roman Kuszka und Dieter Herscheid und viele weitere Helfer unablässig in der Eissportarena, legten Wochenend- und Nachtschichten ein, damit die hochmoderne neue ICEGRID-Eisanlage rechtzeitig zur geplanten Eröffnung fertig würde.

Bis zum Donnerstag lief noch alles nach Plan, doch am Ende machten Lieferschwierigkeiten alle Mühen zunichte. Die Markierungslinien für die Spielfläche, die ins Eis eingebracht werden müssen, konnten nicht rechtzeitig aus Finnland geliefert werden.

Auf die Markierungen muss noch eine drei Zentimeter tiefe weitere Eisschicht aufgetragen werden, um sie nutzen zu können. So ist das Eis an diesem Wochenende noch zu dünn, um es freizugeben.

„Tief enttäuscht, aber mit großem Verständnis haben unsere Mitglieder die Absage aufgenommen“, berichtet ESV-Vorstandsvorsitzender Jörg Scholtz. „Natürlich hatten sich alle Spieler darauf gefreut, am Samstag mit einem Sondertraining auf bestem Eis in die neue Saison zu starten. Aber sie alle haben während der Trainingseinheiten an der Arena gesehen, wie hart für die rechtzeitige Eröffnung gearbeitet wurde und sind stolz auf ihre Eismeister, die alles gegeben haben. Aber so ist das im Sport: Am Ende entscheiden Zentimeter über Sieg oder Niederlage.“

Die Eissportarena wird jetzt am Mittwoch, den 19. September 2018 öffnen; dann laufen zunächst Bergisch Gladbacher Schüler beim Schulsport übers Eis; von 10 bis 16:30 Uhr schließt sich die erste öffentliche Laufzeit an. Die erste Eisdisco findet dann am Freitag (21. September) ab 19:30 Uhr statt.

Information zum ESV – „RealStars“

Der ESV Bergisch Gladbach e.V. – genannt „RealStars“ – entstand 2002 durch die Neuausrichtung des damaligen Eislaufvereins. Er ist der einzige reine Eissportverein im Rheinisch-Bergischen Kreis. Der ESV konzentriert sich mit derzeit rund 150 Mitgliedern ganz auf Eishockey, vor allem auf die Jugend- und Nachwuchsarbeit.

In allen Altersklassen sind Mannschaften zum offiziellen Spielbetrieb des Eishockeyverbandes (EHV) NRW („Landesliga“) gemeldet. Seit September 2017 betreibt der Verein neben seinen sportlichen Aktivitäten auch die Eissportarena Bergisch Gladbach an der Saaler Mühle.

Mehr Infos finden Sie

zum Verein unter: www.dev.real-stars.de
zur Eissportarena unter: www.eissportarena.gl

Wir sind der einzige Eissportverein im Rheinisch-Bergischen Kreis! Der ESV Bergisch Gladbach e. V. - RealStars- entstand 2002 durch den Umbau des ehemaligen Eislaufvereins in einen Spartenverein. Besonders wichtig ist uns die Arbeit im Nachwuchsbereich, fast 100 Kinder spielen und erlernen bei uns die...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.