Das Bildungsnetzwerk des Rheinisch-Bergischen Kreises präsentiert mit dem neuen Internetfachportal zahlreiche Informationen rund um schulische und außerschulische Bildung.

Dazu zählen beispielsweise Informationen zu außerschulischen Lernorten, zu Angeboten im Themenfeld digitale Bildung oder gesetzliche Grundlagen zum Offenen Ganztag. Daneben stehen Materialien wie Handreichungen, Präsentationen und Informationsmappen zum Download zur Verfügung. Außerdem können sich Besucherinnen und Besucher der Seite künftig über das Portal für Fachtage und Konferenzen des Bildungsnetzwerkes im RBK anmelden.

Die Besonderheit ist, dass auch Fachkräfte ihre Arbeitsergebnisse und Materialien online zur Verfügung stellen und sich miteinander austauschen können. So soll das Wissen in der Region ausgetauscht und Good-Practice-Beispiele mit übertragbaren pädagogischen Konzepten vorgestellt werden.

„Im Rheinisch-Bergischen Kreis arbeiten viele Bildungsinstitutionen und Akteure erfolgreich zusammen und bringen hohes persönliches Engagement mit. Deshalb ist es wichtig, im Bildungsnetzwerk die Zusammenarbeit sichtbar und Angebote noch bekannter zu machen. Durch diese gemeinsame digitale Wissensplattform können die Bildungsakteure voneinander profitieren“, erklärt Sophia Tiemann, Leiterin des Amtes für Bildung.

Das Fachportal ist an die Webseite des Rheinisch-Bergischen Kreises angegliedert. Lehrerinnen und Lehrer finden im Portal auch andere Angebote, wie die pädagogische Landkarte als Verzeichnis außerschulischer Lernorte oder die Webseite des zdi-Netzwerks MINT Rhein-Berg mit Aktivitäten zur Förderung des naturwissenschaftlichen Nachwuchses. Die meisten Angebote sind kostenlos oder können gefördert werden. Auf diese Weise will das Bildungsnetzwerk neue Wege bei der aktiven Unterstützung von Schulen und Unterricht gehen.

„Unsere Partner, aber auch Interessierte, können künftig jederzeit im Fachportal nachsehen, was sich in den Handlungsfeldern tut und was zum Beispiel die Schule nebenan für spannende Aktivitäten anbietet. Für alle Themen werden zudem Ansprechpersonen genannt“, macht Eva Kaufmann, pädagogische Mitarbeiterin der Geschäftsstelle Bildungsnetzwerk, deutlich.

Das Fachportal finden Sie HIER.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Amt für Bildung von Eva Kaufmann telefonisch unter 02202 13 2246 oder per E-Mail an bildungsnetzwerk@rbk-online.de.

Rheinisch-Bergischer Kreis

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.