Die Sternsinger werden im Kreishaus begrüßt

Im ganzen Kreis sind die Sternsinger unterwegs, um Gottes Segen zu bringen und Spenden zu sammeln. In diesem Jahr geht der Erlös nach Peru und soll die Bedingungen für behinderte Kinder verbessern.

In der ersten Januarwoche steht jährlich der Besuch der Sternsingerinnen und Sternsinger im Terminkalender. Auch 2019 kamen 19 Kinder aus fünf Seelsorgebereichen des Kreisdekanates ins Kreishaus, um den Dreikönigstag zu feiern und Geld für Kinder in Not zu sammeln.

„Ich freue mich, dass ihr heute hier im Kreishaus seid, um uns den Segen zu bringen und euch für bedürftige Kinder in der Welt einsetzt. Euer Besuch im Kreishaus ist eine gute Tradition, die wir auch in Zukunft weiterhin pflegen wollen“, begrüßte Landrat Stephan Santelmann die Mädchen und Jungen.

Nachdem die Kinder das Lied „Stern über Bethlehem“ gesungen hatten, brachten sie den Segen in Form der Zeichen 20*C*M*B*19 – „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus) – an die Eingangstür des Kreishauses Heidkamp sowie verschiedenen Büros an.

Das Motto der Sternsinger-Aktion 2019 lautet „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“. Im Fokus stehen vor allem Kinder mit Behinderung, die mit den Spenden gestärkt und gefördert werden sollen.

Weltweit leben rund 165 Millionen Mädchen und Jungen mit einer Behinderung. Die Aktion zeigt, dass jede Arbeit an den unterschiedlichen Orten wert- und hoffnungsvoll ist und man mit Zusammenhalt und solidarischer Hilfe etwas bewegen kann.

„In diesem Jahr können wir zwei Jubiläen feiern. Zum einen gibt es die Aktion Dreikönigssingen seit 1959, zum anderen konnten wir im vergangen Jahr die eine Milliarde Euro Grenze überschreiten“, freute sich Dr. Uwe Daher, Referent des Kreisdechanten. Er vertat den erkrankten Kreisdechant Norbert Hörter.

Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Deutschlandweit beteiligen sich circa eine halbe Millionen Kinder und Jugendliche an der Sternsinger-Aktion.

RBK

Rheinisch-Bergischer Kreis

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.