Der Intermelodie Seniorenchor sucht Mitmusikanten mit und ohne Noten-Vorwissen aber sehr gern auch mit Instrument. 

Der Intermelodie Seniorenchor der Max-Bruch-Musikschule hat nach den Feiertagen die Probenarbeit für 2019 wieder aufgenommen. Rentner und Pensionäre, die gerne singen, sind herzlich eingeladen, dienstags, 10-11:30 Uhr, unangemeldet und unverbindlich an einer Probe teilzunehmen: Langemarckweg 14.

Besonders erwünscht sind Musikliebhaber, die nicht nur gerne singen, sondern auch ein Instrument spielen. Einige Chormitglieder lassen zu besonderen Gelegenheiten auch mal gern ihr Instrument erklingen. Null-Notenkenntnis ist aber kein Problem. Die Stimme und die Freude am Gesang sind das wichtigste.

Der Intermelodie Senioren singt 3stimmig im Intermelodie-Satz. Das bedeutet: Die Melodie eines Lieds wird in einer, für jeden bequemen Mittellage gesungen, während eine höhere und eine tiefere Begleitstimme die Harmonie ergänzen. Das Repertoire des Chors ist breit gefächert: Volkslieder, Schlager und Gesänge der klassischen Literatur. Die Auswahl berücksichtigt dabei die altersbedingten Möglichkeiten der Sänger.

Es wird großen Wert darauf gelegt, dass die Proben in entspannter und humorvoller Atmosphäre auflaufen. Dafür sorgt nicht zuletzt der versierte Diplom-Chorleiter, Musikdirektor Babrak Wassa, FDB.

weitere Beiträge über den Seniorenchor

Weitere Informationen:
Haus der Musik,
Langemarckweg 14, 51465 Bergisch Gladbach
Tel. 02202-25037-0
E-mail: info@musikschulebergischgladbach.de

Friedrich W. Olpen

Komponist und Texter von Chorliedern. Arrangeur von Chor- und Instrumentalmusik. Klavier/Keyboard-Spieler und Sänger. Gelernter Marketing-Werker.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.