Die Lösung der ersten Folge unseres lokalen Fortsetzungskrimis von Oliver Buslau war gar nicht so einfach: Die meisten Leser hatten ganz richtig auf den Busfahrplan getippt. Aber damit war Gero Gladbergs Arbeit noch nicht getan.

Denn die Lösung erfordert zwei Schritte. Zunächst galt es, den richtigen Wochentag heraus zu hören – und dann den richtigen Fahrplan zu überprüfen.

Sie wollen es mit diesen Hinweisen noch einmal versuchen? Dann hören Sie sich den Krimi-Podcast an (oder lesen Sie nach, hier gibt es den Text):

Wir haben 34 Einsendungen erhalten, davon waren 14 so nah dran, dass wir sie als richtig gewertet haben. Exakt auf den Punkt waren allerdings nur sieben der Einsendungen.

Den ersten Teil der Lösung liefert dieser Vorschlag:

„Es ist Sonntag. Zwei Hinweise: Die Kunden rufen sieben Tage in der Woche an; nicht nur werktags. Außerdem will Gero am Abend den „neuen“ Tatort sehen, der traditionell sonntags erstmalig ausgestrahlt wird.”

Beim zweiten Teil gab es eine zusätzliche Schwierigkeit. Einige Mobilitätsapps behaupten, die Buslinie 453 fahre am Sonntag gar nicht. Doch, sie fährt – aber zu anderen Zeiten:

„Da sich der Unfall an einem Sonntag zugetragen hat, stimmen die Zeiten nicht mit dem Busfahrplan überein. Der Bus von Herkenrath Ball zum Markt fährt sonntags zu leicht versetzten Zeiten: von 14:54 Uhr bis 15:09 Uhr. Das Selfie ist jedoch bereits um 15:07 Uhr entstanden. Somit kann der Bus nicht genommen worden sein.”

Einige Einsender hatten darauf hingewiesen, dass der Verdächtige auch bei den normalen Fahrzeiten des Busses nur zwei Minuten gehabt hätte, um auszusteigen, das Geld aus dem Automaten zu holen und dann noch ein Selfie zu machen – was unmöglich gewesen wäre. Auch diese Lösung haben wir als korrekt gewertet.

Die Preise (vier Bücher von Krimi-Autor Oliver Buslau und Einladungen zu einem Werkstattgespräch mit allen Beteiligten) verlosen wir in den nächsten Tagen, die Gewinner werden direkt informiert.

Falls Sie nicht dabei sind, die nächst Chance kommt: Am 8. April heißt es „Gero Gladberg und das Bruch-Rätsel”.

Sie können den Podcast auf Spotify, auf iTunes, als RSS-Feed und über viele andere Dienste abonnieren:

Weitere Beiträge zum Thema:

Gero Gladberg … und die Fahrerflucht

.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.