Drei Umwelt-engagierte Bergisch Gladbacher habe eine Bürgerinitiative gegründet, um hier vor Ort möglichst viele Menschen für den Klimaschutz zu mobilisieren. Am Samstag stellen sie sich vor.

Den Anstoß dazu bekamen Heike und Stefan Häusler beim ersten Waldspaziergang im Hambacher Forst. Ökologie war für das Unternehmerehepaar schon immer ein Thema. Aber jetzt wollten sie mehr machen, als Fahrrad zu fahren und den Müll zu minimieren. Bei der regenerativen Sanierung ihres Hauses sammelten sie einiges Wissen an und kamen mit vielen Menschen in Kontakt, die ähnlich denken.

„Wir müssen uns vernetzen und die Politik zum handeln bringen, die Zeit rinnt uns davon”, erklärt Stefan Häusler. Mit Ron Woydowski, der in seinem Betrieb in Schildgen schon lange auf E-Mobilität setzt, fanden sie rasch einen Mitstreiter.

Sie gründete die Bürgerinitiative „Klima Freunde Rhein Berg”. Häusler erläutert sein Anliegen so: „Wir müssen noch viel mehr gegen den Klimawandel tun und jetzt schnell handeln. Klimaschutz geht schließlich alle an und ist im wahrsten Wortsinn eine Not-Wendigkeit!

Info-Stand Klima Freunde Rhein Berg 
Samstag, 18. Mai 2019, 10 bis 16 Uhr
Hauptstraße 142 (Fußgängerzone, vor Thalia)

Info-Abend Klima Feunde Rhein Berg
Donnerstag, 06. Juni 2019, 19 Uhr
bei Coworking GL, Hauptstraße 257

Die Initiative will deutlich machen, was Klimaschutz im Alltag bedeutet, wie man konkret nachhaltiger und klimaschonender handeln kann. Beispiele seien der Wechsel zu Ökostrom-Anbietern, die Müllreduzierung und -vermeidung, Carsharing, öfter Fahrrad- statt Autofahren  und vieles mehr.

Die Klima Freunde wollen sich das Integrierte Klimaschutzkonzept des Kreises RheinBerg anschauen, die Belkaw nach Zukunftsvisionen der Belkaw im Bereich der regenerativen Energien fragen und klären, ob der Kreis wirklich 70.000 Aktien von RWE halten muss? Darüber hinaus wird aber auch an gemeinsame Aktionen gedacht, die Spass machen und zum mitmachen animieren. Zum Beispiel ein nachhaltiges Picknick.

„Allein unsere Macht als Verbraucher ist ein unglaublich starkes Instrument, um Druck auf
die Politik auszuüben. Gemeinsam haben wir ein riesiges Potenzial, etwas zu bewirken,“ sagt Häusler.

Mit einem Info-Stand in der Fußgängerzone startet die Bürgerinitiative am Samstag, 18. Mai, ihre erste lokale Info- und Vernetzungskampagne. Hier wollen die Klima Freunde vor allem auch Menschen erreichen, die sonst nicht unbedingt zu den typischen Öko-Aktivisten zählen.

Ein spezieller Info-Abend der Initiative folgt am 6. Juni 2019 in den Räumen von Coworking GL. Neben einem kurzen Vortrag und einer Fragerunde soll das gegenseitige Kennenlernen und Vernetzen im Vordergrund stehen, auch Ideenentwicklung ist sehr erwünscht.

Anmeldung per E-Mail erbeten an info@klimafreunde-rheinberg.de Mehr Informationen gibt es auf der Website.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.