Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Journalist, Volkswirt und Gründer des Bürgerportals. Mail: gwatzlawek@in-gl.de. Twitter: @gwatzlawek

3 Kommentare zu “Aufsicht moniert Fehler beim Flächennutzungsplan”

  1. Es ist eigentlich schon immer so gewesen : Klüngel hier-Klüngel da/
    Die Verwaltung macht weiter/Trallala

  2. Nach der peinlichen und kostspieligen Niederlage der Verwaltung vor dem Oberverwaltungsgericht in Sachen Enteignung an der Vinzenz-Palotti-Straße ein weiterer hochnotpeinlicher und teurer Fehler der Verwaltung auf rechtlicher Ebene. Und deswegen ein veritabler Rücktrittsgrund für die Verantwortlichen Flügge und Urbach! Trotz einer Vielzahl von Fachmitarbeitern ist die Verwaltung noch nicht einmal in der Lage, die essentiellen formellen Verfahrensvorschriften und Zuständigkeiten im FNP-Verfahren einzuhalten. Vielleicht sollte der Fachbereich 3 zunächst einmal mit einem fähigen Verwaltungsjuristen aufgestockt werden, um die Stadt künftig vor solchen (für den Steuerzahler teuren) Fehlern zu bewahren. Aber das ist ja nicht mehr zeitgemäß, heutzutage müssen es ja externe Berater für horrende Honorare sein, wie in den Ausschussitzungen mehrfach zu erleben war.

    Wie Rainer Röhr zutreffend ausführt, ist eine Heilung auf die angedachte Weise rechtlich sehr zweifelhaft. Auch Ist naheliegend, dass gerade in Sachen Bürgerbeteiligung und Datenschutz weitere juristische Überraschungen auf die Verwaltung warten. Dilletantismus auf Kosten des Steuerzahlers, hierauf lässt es sich herunterbrechen. Man lehne sich zurück und betrachte das Trauerspiel.

  3. Eine schallende Ohrfeige für Baurat Flügge und Bürgermeister Urbach!

    Die Kritik der Bezirksregierung an den Verfahrensabläufen zum Flächennutzungsplan macht einmal mehr deutlich, wie „ernst“ die Stadtverwaltung die Beteiligung der Bürger an der Planung wirklich genommen hat und nimmt: Es war in Wirklichkeit eine Farce.
    Man spricht darüber in den Ausschüssen, versäumt es aber, das eigentliche Entscheidungsgremium, nämlich den Stadtrat, in die Abläufe einzubeziehen und dort Beschluss zu fassen. Eine schallende Ohrfeige nicht nur für Baurat Flügge, sondern auch Bürgermeister Urbach.

    Dieser schwere Verfahrensfehler soll nun angeblich durch eine erneute Ratssitzung geheilt werden. Man sei in Verbindung mit Experten der Bezirksregierung, heißt es seitens der Stadtverwaltung. Das wiederum weist deutlich darauf hin, dass das Versäumnis eben nicht einfach zu berichtigen ist.

    Es ist eine völlig abstruse Vorgehensweise, wenn der Rat nunmehr im Nachhinein über Art und Weise der Bürgerbeteiligung diskutiert, die bereits ohne seine Zustimmung gelaufen ist. Unseres Erachtens steht damit das gesamte Verfahren rechtlich auf der Kippe.

    Deutlich wird auch, dass die Verwaltung die massiven Einsprüche der Bürgerschaft total unterschätzt hat.

    Das Bündnis der Bürgerinitiativen BBI-GL wird die Vorgänge nun zunächst sorgfältig bewerten und über die weitere Vorgehensweise in den nächsten Tagen beraten. Wir verlangen auch darüber Aufklärung, ob dies der einzige Rechtsfehler ist, den die Bezirksregierung aufgedeckt hat und erwarten genauso Informationen zur bevorstehenden inhaltlichen Stellungnahme der Bezirksregierung.

    Die Bergisch Gladbacher GroKo sollte diesen Verfahrensfehler zum Anlass nehmen, den gesamten Flächennutzungsplan zu stoppen und zu überdenken. Sie hat jetzt erneut Gelegenheit, die über 2.300 Bürgereinsprüche und die Kritik eines wesentlichen Teils der Träger Öffentlicher Belange in angemessener Weise zu würdigen und zu berücksichtigen.

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Datenschutzhinweis: Mit der Nutzung des Kommentarformulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren Namen, Mailadresse und IP-Adresse, gehen damit aber sorgfältig um. Auf Anfrage löschen wir Ihre Nutzerdaten. Eine Mail an redaktion@in-gl.de genügt. Allgemeine Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos gerne und kostenlos per Mail. Und zwar dann, wenn Sie diese Hinweise gebrauchen können: jeden Tag am frühen Morgen, oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie ihre Bestellungen abgeben.

Hier finden Sie alle Veranstaltungen in GL

Termine des Tages

26Mai11:00Mehr wissen - Meer verstehenSonntagsakademie

26Mai12:00Sonntagsmatinée im Pfarrgarten

26Mai14:00- 18:00Fahrradtour mit Flüchtlingen

26Mai14:00- 16:00Bienen Sonntag - Die Königinnenzuchtneue Veranstaltungsreihe

26Mai14:30- 16:45Der Evangelische FriedhofFührung

26Mai15:00Musik fürs Leben mit Bernd BobischHits fürs Hospiz

26Mai15:00Orgelweihe in St. Clemens

26Mai15:00- 17:00Rohstoffe für die Eisen- und StahlerzeugungNeue Seminarreihe

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Partner Community

himmel-aead-logo-300-x-100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200
X