Foto: Gregor Vetten-Betzin

Glücklicherweise war dem ersten Teil des diesjährigen KinderKünstlerFestes am Sonntag schönes Wetter beschieden, das viele Familien in den Park der Villa Zanders lockte. Aber auch nach einer regenbedingten Zwangspause wurde begeistert an den Workshoppavillons weitergearbeitet.

Insgesamt wurden wieder rund 1.000 große und kleine Besucher gezählt. Viele kommen immer wieder, und auch die neu dazu gekommenen haben sich vorgenommen, am nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Anlässlich des Internationalen Museumstages war auch im Haus der Eintritt frei, und für viele Besucher*innen nutzten die Gelegenheit, die Ausstellungen anzuschauen – manch einer betrat das Kunstmuseum Villa Zanders zum ersten Mal.

Sylvia Zanders, Petra Oelschlägel, Wilhelm Krieger, Claudia Betzin, Gregor Vetten-Betzin und Besucher*innen. Foto: Susanne Schröder

Wir danken allen Beteiligten, vor allem den Künstlerinnen und Künstlern an den Ständen, die alle Interessierten unermüdlich unterstützten. Besonderere Dank geht an Bürger für uns Pänz, die bereits signalisierten, das KinderKünstlerFest auch im nächsten Jahr wieder finanziell zu unterstützen, so dass es wieder bei freiem Eintritt stattfinden kann.

Kunstmuseum Villa Zanders

Das städtische Museum wurde 1992 in der Gründerzeitvilla der Fabrikantenfamilie Zanders eröffnet und feiert 2017 sein 25jähriges Bestehen. Mit seiner einzigartigen Sammlung von „Kunst aus Papier“, der Kommunalen Galerie mit Malerei der Düsseldorfer Schule aus dem 19. Jhdt. sowie einem ambitionierten...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.