Am Nachmittag des Wahltages fand in St. Clemens eine Feier ganz anderer Art statt: die neue Orgel wurde geweiht und begleitete zum ersten Mal einen Chor. Bürgerreporterin Evelyn Barth war dabei und hat das Ereignis festgehalten.

Als ich im April über den Fortschritt des Orgelaufbaus berichten konnte, hatte ich mir vorgenommen, dabeizusein, wenn sie zum ersten Mal gespielt wird. Darum  habe ich heute die Messe besucht, mit der die Orgel geweiht wurde. Denn erst nach der Weihe darf sie zum ersten mal erklingen.

Als die Messe begann, war die Kirche voll.

Die Stimmung war fröhlich, das “Lobet den Herrn” wurde gesungen und Pastor Darscheid strahlte Freude aus, als er die Predigt hielt.

Von der Mitte der Kirche sprengte Pastor Darscheid Weihwasser in Richtung der Orgel, sprach noch ein Gebet und schritt dann die Treppe hinauf nach oben, wo er das Weihe-Ritual mit weiteren Gebeten beendete.

Danach stimmte der Chor das Kyrie eleison an und wurde zum ersten Mal von der neuen Orgel begleitet. Ich habe versucht, dieses Klangereignis mit der Kamera festzuhalten. Als Begleitung des Chors musste sich die Orgel natürlich etwas zurückhalten, aber man konnte schon ahnen, dass noch wesentlich mehr Kraft in diesem Instrument steckt.

Wer die Orgelweihe verpasst hat, kann weitere Konzerte hören am 2.6. um 17:00 Uhr und am 8.6. um 20:00 Uhr

Ein Puzzle für St. Clemens mit mehr als 1600 Teilen

(Frau Wirrkopf) Seit 1980 bin ich Bürger dieser Stadt, das ist fast mein halbes Leben. Nach 6 Jahren Hartz IV genieße ich nun seit Herbst 2012 meine wohlverdiente Rente. Ich lebe gerne hier. Daran, dass ich mehr Zeit als Geld habe, hat sich aber auch mit der Rente nichts geändert. Darum bin ich mit...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.