Ab dem 1. Juli lässt das Abwasserwerk die Kanalrohre in Gronau sanieren. Das dauert fast ein Jahr, wird aber ohne offene Baugruben erledigt. Daher sei nicht mit wesentlichen Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen, erklärt die Stadtverwaltung. 

Im Auftrag des Abwasserwerks der Stadt Bergisch Gladbach werden ab Montag, dem 1.Juli 2019 Kanalsanierungsarbeiten im Stadtteil Gronau durchgeführt. Vertraglich vereinbart ist eine Bauzeit bis Ende April 2020. Welche Straßen im Einzelnen betroffen sind, kann im Internet eingesehen werden.

+ Anzeige +

Bei den Arbeiten handelt es sich um grabenlose Sanierungsverfahren. Dies bedeutet, dass ausschließlich über vorhandene Schachtöffnungen gearbeitet wird. Offene Baugruben sind nicht notwendig.

Kaum Verkehrsbeeinträchtigungen

Die „Wanderbaustellen“ werden jeweils nur wenige Tage an den einzelnen Sanierungsorten verweilen; diese müssen allerdings mehrfach angefahren werden, um unterschiedliche Sanierungsschritte durchführen zu können. Wesentliche Verkehrsbeeinträchtigungen sind jedoch nicht zu erwarten.

Die Erreichbarkeit der Privatgrundstücke kann vorübergehend eingeschränkt sein. Für den Fall, dass Sanierungsarbeiten unmittelbar in Höhe einer Grundstückseinfahrt stattfinden, wird die Zufahrt in Ausnahmefällen nicht möglich sein. Die Baufirma wurde verpflichtet, die betroffenen Anwohner rechtzeitig zu informieren, falls Beeinträchtigungen zu erwarten sind.

Vor der Anlieferung von Gütern wie Möbel, Heizöl usw. wäre es trotzdem sinnvoll, mit der ausführenden Firma oder dem bauleitenden Ingenieur der Stadtverwaltung Rücksprache zu halten. Ansprechpartner beim städtischen Abwasserwerk ist Walter Widdenhöfer, Tel. 02202 141328, E-Mail w.widdenhoefer@stadt-gl.de.

Abfalltonnen wie gewohnt herausstellen

Auch wenn die Müllabfuhr einzelne Grundstücke wegen der Bauarbeiten nicht anfahren kann, werden die Bürgerinnen und Bürger trotzdem gebeten, ihre Abfalltonnen zur Entleerung an gewohnter Stelle aufzustellen. Die Baufirma wird dafür sorgen, dass die Tonne entleert und anschließend wieder zurückgebracht wird.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.