Der CDU-Stadtverband und die CDU-Fraktion würdigen die Leistungen Willibert Krügers. Der verstorbene Unternehmer habe als Unternehmer und als Bürger Außergewöhnliches geleistet.

Als einen Mann, „der als Unternehmer und als Bürger Außergewöhnliches geleistet hat“, haben der CDU-Stadtverband und die CDU-Fraktion Bergisch Gladbach den verstorbenen Willibert Krüger gewürdigt.

„Das Herz dieses engagierten Unternehmers hat immer für seine Heimatstadt geschlagen. Nicht nur als bedeutender Arbeitgeber, sondern auch als Unterstützer von Vereinen und Sozialprojekten wird er uns in bester Erinnerung bleiben“, betonen Thomas Hartmann, Vorsitzender der CDU-Stadtpartei, und Dr. Michael Metten, Vorsitzender der CDU-Fraktion, in einer gemeinsamen Pressemeldung.

Willibert Krüger, Gründer der „Krüger Gruppe“, Ehrenbürger der Stadt Bergisch Gladbach und Träger des Bundesverdienstkreuzes Erster Klasse, war am vergangenen Samstag nach langer Krankheit 78-jährig im Kreis seiner Familie verstorben.

Durch den Erfolg seines Unternehmens, das inzwischen von seinem Sohn Marc geleitet wird, habe Willibert Krüger mit dazu beigetragen, „Bergisch Gladbach weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen“. Als europaweiter Marktführer von Instant-Produkten sei die Firma „der wichtigste Arbeitgeber im Stadtgebiet“. Auch als Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer habe Willibert Krüger wichtige Impulse gesetzt.

„Seine Beharrlichkeit und schnörkellose Art in Verhandlungen waren im Nachblick sicherlich wichtige Eigenschaften für diesen Firmenerfolg“, unterstreichen Hartmann und Metten. Beide sprechen seiner Ehefrau Uschi sowie den beiden Kindern Anke und Marc ihre Anteilnahme aus.

Weitere Beiträge zum Thema:

Unternehmer, Familienvater und Heimatverbundener

„Erfolgreicher Unternehmer mit Herz für die Stadt“

.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.