Viele Interessierte waren der Einladung des ADRAshops in Bergisch Gladbach zur Lesung mit Imke Müller-Hellmann gefolgt. Ihr ihrem Buch „Leute machen Kleider“ erzählt dir Autorin von dem mühsamen Weg, die Menschen ausfindig zu machen und zu treffen, die ihre Lieblings-Kleidungsstücke produziert haben.

Silva Nern, die Geschäftsführerin des ADRAshops, führte ein kurzes Interview mit der gebürtigen Bergisch Gladbacherin und ihren Erlebnissen zum Thema „faire“ Kleidung. Eine einführende Kurzgeschichte, die die Wege und die Produzenten ihres täglichen Frühstücks vorstellte, war die Idee, die zu diesem Buch führte.

Die vorgetragenen Textpassagen und die Geschichten darum herum entführten die Zuhörer*innen in eine Welt von Konzernen, Produzenten und Näher*innen sowie von unzählig vielen E-Mails und Telefonaten, die für die Recherchen notwendig waren.

+ Anzeige +

Müller-Hellmann berichtete über die Strapazen, bis sie zu den Fabriken, zum Beispiel in China, Vietnam oder Bangladesch, vorgelassen wurde, aber auch über offene und kritische Gespräche über Hintergründe und Herausforderungen in der Textil-Branche.

In ihrem Buch gibt sie zudem Hinweise auf Gütesiegel und weitere Informationsquellen, durch die wir als Verbraucher*innen kritischer unseren Konsum betrachten können.

Anschließend stand sie noch für viele Fragen und Gespräche mit dem Publikum zur Verfügung.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.