Das Diabetesteam am MKH: Stephan Hinzmann, Ulrike Hermeth, Mirjam Miczka, Elisabeth Niemand, Thorsten Sievert. Foto: GFO

Als erste klinische Einrichtung in RheinBerg und Oberberg ist das Marien-Krankenhaus für seinen erfolgreichen Kampf gegen die Zuckerkrankheit als Diabeteszentrum anerkannt worden.

Konkret wurde die Klinik für Innere Medizin des Standortes Marien-Krankenhaus der GFO Kliniken Rhein-Berg als „Diabeteszentrum DDG für Diabetes Typ 1 und Typ 2“ eingestuft.

Dieses Zertifikat ergänzt die bereits seit drei Jahren bestehende Auszeichnung als „Klinik für Diabetiker geeignet“ der Deutschen Diabetesgesellschaft (DDG).  Sie wird an Einrichtungen vergeben wird, die eine qualitativ hochwertige Behandlung des Diabetes allen Patienten des Hauses zusichert, auch dann, wenn die Zuckerkrankheit nicht den Hauptgrund des Krankenhausaufenthaltes darstellt.

Dies betrifft vor allem Menschen, die sich größeren operativen Eingriffen, z.B. Gelenkoperationen unterziehen müssen und zusätzlich an Diabetes erkrankt sind.

Eine optimierte Blutzuckereinstellung vor und unmittelbar nach der Operation verbessert nachweislich die Behandlungsergebnisse. Neben Gefäßerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall stellt vor allem das Krankheitsbild des Diabetischen Fußes eine gefürchtete Komplikation des Langzeitdiabetes dar.

Frühzeitige, sachgerechte Behandlung in einem vernetzten System von Spezialisten ist die Voraussetzung um Amputationen von Füßen und Beinen zu verhindern. Auch diesbezüglich wurde schon Anfang der achtziger Jahre ein Klinikschwerpunkt entwickelt und durch die Arbeitsgemeinschaft „Diabetischer Fuß“ der Deutschen Diabetesgesellschaft alle 3 Jahre zertifiziert.

Die Klinik gehört damit zu den knapp 80 empfohlenen stationären Behandlungseinrichtungen der DDG für das Diabetische Fußsyndrom in Deutschland. Der diabetologische Schwerpunkt wird komplettiert durch die weit über die Grenzen bekannte Klinik für Neurologie mit ihrer anerkannten Schlaganfalleinheit.

Hintergrund: Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist die Volkskrankheit Nummer 1 in Deutschland. Mehr als acht Millionen Menschen sind betroffen. Sie brauchen eine fachübergreifende Behandlung in spezialisierten Kliniken und Praxen.

Um die eine qualitativ hochwertige Therapie zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetesgesellschaft (DDG) die Behandlungseinrichtungen, die den hohen Qualitätsstandard erfüllen.

PR-Berater (Deutsche Akademie für Public Relations)

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.