Spätestens in der Nacht auf Montag wird auch über Bergisch Gladbach das Orkantief Sabine hinweg ziehen. Die Feuerwehr trifft umfangreiche Vorbereitungen. Ob die Schulen geschlossen bleiben entscheidet sich am Sonntagmittag. 

Nach Angaben der Feuerwehr ist ab dem späten Sonntagnachmittag auch im Stadtgebiet von Bergisch Gladbach mit schweren Sturm- und womöglich auch Orkanböen zu rechnen.

Jörg Köhler, Leiter der Feuerwehr, erläutert: „Alle haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräfte sind in Voralarm für eine eventuell anstehende Flächenlage. Wir beobachten die Wetterentwicklung mit einem wachsamen Auge – jedoch auch mit der gebotenen Ruhe!“

Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell für die Nacht zu Montag vor Orkanböen um 120 km/h. Das Wetter wird sich voraussichtlich Montag etwas abschwächen, aber orkanartige Böen sind noch bis einschließlich Dienstag möglich.

Aktuelle Warnmeldungen des Deutschen Wetterdienstes für Bergisch Gladbach finden Sie hier. 

Die Feuerwehr steht im ständigen Austausch mit Bürgermeister Lutz Urbach sowie der städtischen Schulverwaltung. Es wird bei der aktuellen Lageeinschätzung erwogen, die städtischen Schulen am Montag, den 10. Februar 2020 komplett zu schließen.

Eine Entscheidung wird bis Sonntagmittag 13 Uhr getroffen. Zu diesem Zeitpunkt kann sicherer eingeschätzt werden, ob das Orkantief mit der angekündigten Stärke und Richtung auf das Festland trifft.

Aktualisierung, Sonntag, 13:00: Die Schulen und die OGS bleiben dicht, es gibt Notdienste.

Da die Stadt Bergisch Gladbach über keine eigenen Kindertagesstätten verfügt, empfiehlt die Feuerwehr den freien Trägern, sich der Entscheidung der Stadt in Bezug auf eine evtl. Schulschließung anzuschließen. Die Eltern entscheiden am Ende aber selbst, ob sie ihre Kinder in die Kindertagesstätte bringen.

Für den Fall, dass es zu Schäden kommt, gibt die Feuerwehr eine Reihe von hinweisen, die ihr die Arbeit erleichtern.

  1. Notrufe können grundsätzlich nur über die 112 bearbeitet werden.
  2. Die Feuerwehr wird ausschließlich im Rahmen der Gefahrenabwehr tätig. Bäume, die keine Gefahr für Leben und/oder die öffentliche Sicherheit darstellen, obliegen nicht der Zuständigkeit der Feuerwehr.
  3. Vermeiden Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit Aufenthalte im Freien.
  4. Sichern Sie Gegenstände rund um Ihr zu Hause, wie z. B. Trampoline, Bauzäune, Müllsäcke etc.
  5. Verhalten Sie sich sehr vorsichtig und informieren Sie sich regelmäßig über die Entwicklung der gefährlichen Wettersituation.
  6. Folgen Sie auf jeden Fall den u. U. ausgegebenen Anweisungen der Behörden und Ordnungskräfte.
  7. Halten Sie die Notrufleitungen für Notfälle frei.

Die Feuerwehr wird regelmäßig über Facebook und Twitter über die aktuelle Lage in Bergisch Gladbach berichten.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.