Aus der Performance der Majors.

Der TV Refrath hatte drei Teams der Passion Cheer Unit ins Rennen um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft CCVD geschickt. Zwei von ihnen gewannen bei der Regionalmeisterschaft West einen Titel, zwei Teams reisen Ende März nach Riesa.

Die drei angetretenen Teams der PCU mit ihren Coaches.

In den Kategorien Peewee Cheer Level 0 gingen die jüngsten unserer Cheerleader, die Cadets, bei der Regionalmeisterschaft West im Bonner Telekom-Dome an den Start. Im Junior Coed Level 3 starteten die Captains, die es bereits auf der Landesmeisterschaft CCVNRW zum Vize-Landesmeister gebracht hatten. Im Junior Allgirl Level 4 traten die Majors an.

Die Cadets hatten schon auf der Landesmeisterschaft durch ihre durchweg saubere Leistung überzeugen können. Für die Regionalmeisterschaft legten sie jedoch noch eine ordentliche Schippe drauf! Sie hatten so viel Spaß an ihrem Auftritt vor den vielen Zuschauern, dass sie nach ihrer Performance am liebsten gleich nochmal auf die Matte wollten.

Die Bekanntgabe der Platzierungen im Peewee Level 0 konnte dann auch kaum spannender sein. Bevor zur Siegerehrung die Plätze drei bis eins aufgerufen werden, versammeln sich die Teams ohne Wertung auf der Matte. Da es zwei dritte Plätze gab, standen nun vier Pokal-Gewinner vorne. Es waren gefühlt Stunden, bis der zweite Platz ausgerufen wurde und damit klar war, dass die Cadets in ihrer Kategorie Regionalmeister waren! Überdies haben sie unglaublich gute 8,33 Punkte erreicht.

Wie ein Sack Flöhe freuten sich die Kleinen und liefen zum Pokal, den keiner von ihnen mehr loslassen wollte!

Ähnlich fantastisch lief es für die Captains. Die Performance lief ganz ohne „Drop“, was bedeutet, dass keine Stunt-Figur eingestürzt war oder ein Flyer ungewollt den Boden berührt hatte. Nach der Performance, in der sogenannten „Afterroutine“, hatten die Teams nochmal die Möglichkeit, ihren Durchlauf auf Video zu sehen. Sie schienen nicht ganz mit sich zufrieden.

Aber Cheerleader streben nach Perfektion – anders ist dieser Sport auch nicht durchführbar – und so lässt sich immer etwas finden, was besser hätte laufen können.

Es schien aber ziemlich sicher, dass sie eine der Top-Performences abgeliefert hatten. Als es dann auch für die Captains, als amtierende Vize-Landesmeister CCVNRW, mit 7,74 Punkten nicht nur die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft wurde, sondern auch der Titel des Regionalmeisters, war es doch eine überwältigende Überraschung für alle.

Die Kinder und Eltern, Trainer und Betreuer fielen sich in die Arme und weinten vor Freude. Auch ich, der Team-Fotograf, hatte erhebliche Schwierigkeiten durch den Sucher zu schauen!

Für die Majors reichte es diesmal leider nicht für einen Podestplatz. Die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft konnten sie sich mit 7,28 Punkten allerdings auch sichern.

Dass Cheerleading zu den gefährlichen Sportarten gehört, mussten die Chiefs (Senior AllGirl Level 4) leider schmerzlich erfahren. Sie hatten sich auch für die Regionalmeisterschaft qualifiziert, trotz einer durch Verletzungen geprägten und dafür viel zu kurzen Saison.

Während der Vorbereitungen zur Regionalmeisterschaft kam es dann zum sechsten verletzungsbedingten Ausfall einer Cheerleaderin. Das konnte das Team nicht mehr kompensieren – zumal irgendwann auch die Ersatz-Cheerleader ausgehen.

Die Chiefs entschlossen sich daher eine Woche vor der Regionalmeisterschaft schweren Herzens, in dieser Saison an keiner Meisterschaft mehr teilzunehmen. Nichtsdestotrotz waren die Chiefs natürlich vor Ort, um die anderen Teams der Mannschaft ordentlich zu unterstützen.

Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft!

Vor der Deutschen Meisterschaft werden unsere Cadets, Captains und Majors bereits an diesem Samstag, den 29. Februar, auf der German All Level Championship West in Düsseldorf antreten. Wir hoffen, dass unsere Bergisch Gladbacher Cheerleader auch dort wieder zu den Top-Teams gehören.

Für die Cadets ist die Saison nach der Meisterschaft in Düsseldorf allerdings beendet, da es den Peewee Level 0 auf der Deutschen Meisterschaft CCVD leider nicht gibt. 

Das bedeutet für die kleinen Cadets aber auch, dass sie die höchste Platzierung in der Verbandsmeisterschaft erreicht haben, die sie insgesamt in ihrem Level erreichen können. Darauf dürfen sie verdammt stolz sein und bis zum nächsten Jahr kann ihnen das auch keiner mehr nehmen! Vielen Dank an die Trainer, Betreuer und alle anderen um die PCU herum, die diesen Erfolg erst möglich gemacht haben!

Hier noch das Video der Passion Cheer Unit von der Landesmeisterschaft CCVNRW; das wohl schönste Video dieser Art! ;)

Wenn Sie mehr über die Passion Cheer Unit und Cheerleading wissen möchten, finden Sie hier alle wichtigen Links.

Oskar Groh

ist leidenschaftlicher Informatiker, mit einem Gesellenbrief als Goldschmied, WebHosting-Provider, Amateur-Fotograf, technikbesessen und bekennender Cheer-Dad, der gerne über Erlebtes und Gelerntes schreibt. Der gebürtige Ruhrpottler zog 2006 nach Bergisch Gladbach und ist inzwischen vollständig migriert!

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.