Unser Reporterhund BamBam hat ein Kleinod in Paffrath entdeckt. Ein uriges Stück Wald mit einem Teich und einigen lustigen Kleinigkeiten. Eine Fotoreportage.

Hallo Freunde, ich habe einen Teich gefunden. Wahrscheinlich kennen viele von euch den schon lange, denn Frauchen meinte, der sei älter als ich. Aber ich hab den erst dieser Tage neu entdeckt, weil sie noch nie vorher mit mir dort war.

Nun ist leider das Wetter im Moment sehr matschig und der Frühling kommt auch gerade erst vorsichtig gucken. Darum ist es dort am Teich noch etwas eintönig grau und als Hund wird man so schmutzig, dass die Badewanne droht. Aber für euch nehm ich das in Kauf und zeig euch die Gegend.

Es ist ein Fischteich. Wenn ihr euren Hundekumpel mitnehmen wollt, sagt ihm, dass er dort nicht schwimmen darf. Nicht, dass man das zumacht, weil man keine schwimmenden Hunde dort will. Noch ist der Zaun rundum nicht dicht und man darf einfach so hineinspazieren, in das Stück Wald.

Es gibt dort viele lustige Kleinigkeiten. Bäume mit Gesichtern und bunte Hütten. Vom großen Teich durch einen Erdwall abgetrennt, gibt es noch einen Kleinen mit vielen grünen Algen darauf. Das ganze Gelände ist sehr urig und die Pfade knubbelig. Außer zwei Kormoranen habe ich bei diesem Besuch keine Tiere gesehen.

Ein bisschen Frühling hab ich aber auch gefunden.

Am Ende der Erkundung musste Frauchen noch im Café am Kombibad Kaffee trinken. Auf dem Weg dorthin gibts noch drei Sehenswürdigkeiten.

Ich habe vor, Frauchen öfter mit der Kamera dort hin zu ziehen und zu schauen, was da am Teich im Laufe des Jahres alles wächst und lebt. Man darf neugierig bleiben. Ach ja, fast hätte ich es vergessen: Der Weg liegt im Wald an der Borngasse.

Hinweis der Redaktion: Bambam, unser Reporterhund, macht sich gemeinsam mit der Fotografin Evelyn Barth regelmäßig auf Entdeckungstour. Alle Beiträge der Serie „Hund findet …” finden Sie hier.

BamBam

ist ein Wolfshund (unter anderem) und lebt in Paffrath. Er hat einen europäischen Ausweis, ist aber stolz auf seine türkische Herkunft. Als Reporterbegleithund begleitet er die Bürgerreporterin Evelyn Barth - die dafür die Fotos liefert. Am 23.5.2019 hat er die Prüfung für den "Reporter mit GDB"...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hallo Bambam,
    da ich weiß, dass Du ein ungewöhnlich schlauer Hund bist, bin ich auch garnicht überrascht, dass Du mir eine Mail schreibst. Aber freuen tut es mich natürlich sehr.
    Obwohl Hamburg eine sehr schöne Stadt ist und es mir hier auch gut gefällt weiß ich garnicht, wie Du das sehen würdest. Hier herrscht nämlich in der ganzen Stadt Anleinpflicht. Und nur an den speziell ausgewiesenen Stellen dürfen Hunde frei laufen! Aber da die allermeisten Hamburger sehr nett sind sagen sie auch nichts, wenn Hunde dann doch freilaufen.
    Und ich lobe Jeden, den ich treffe und der seinen Hund freilaufen lässt.
    Aber wenn Du Dir doch die Stadt einmal anschauen willst, sagst Du mir Bescheid? Dann darfst Du Dir wünschen, was wir unternehmen. Vielleicht an die Elbe, wo es so schönen weißen Sand gibt?
    Passt weiter gut auf Euch auf,
    Peter

  2. Hallo Peter,
    Hamburg ist eine interessante Stadt, da waren wir beide noch nie, aber Frauchen will da im Leben auf jeden Fall mal hin. Bis dahin erkunde ich das Bergische und meine Stadt. Muss ich nur aufpassen, dass ich nicht noch mal in den Teich falle … Das war ein großer Schreck. Wir geben uns Mühe, gesund zu bleiben und irgendwann ist auch das doofe Corona wieder weg.
    Liebe Grüße nach Hamburg
    BamBam

  3. Lieber Bambam,
    ich lese Eure Berichte immer sehr gerne. Den Teich in der Nähe der Borngasse kenne ich natürlich auch, da bin ich als Junge vor mehr als 60 Jahren schon Schlittschuh gelaufen.
    Und jetzt wohne ich weit weg von Paffrath und kann nicht einmal das Familiengrab pflegen, wegen dem blöden Virus.
    Pass Du weiterhin gut auf Frauchen auf und bleibt beide gesund,
    Peter, ein alter Paffedder Jung, der jetzt in Hamburg lebt.