Ob im Herbst große Veranstaltungen möglich sind oder mit welchen Auflagen zur Sicherheit der Besucher, ist derzeit noch nicht abzusehen. Das Kinderdorf Bethanien bricht darum mit einer langjährigen Tradition und sagt das Erntedank- und Herbstfest im September ab.

Es ist seit mehreren Jahrzehnten eine liebgewonnene Tradition – das Erntedank- und Herbstfest im Bethanien Kinderdorf am letzten Sonntag im September. Doch niemand kann derzeit mit Sicherheit sagen, wie Ende September das Corona-Virus unseren Alltag immer noch bestimmt: Werden Feste wie das Erntedankfest im Kinderdorf überhaupt stattfinden können? Und falls ja, wie hoch werden die Hürden und behördlichen Auflagen sein?

+ Anzeige +

Wir kennen die Antwort auf diese Fragen nicht, und „die gegebenen Unwägbarkeiten haben uns bewogen, das Fest in 2020 ausfallen zu lassen“, sagt Kinderdorfleiterin Jutta Menne.

Denn wer will bei rund 2.000 Besuchern, die normalerweise in und vor der Kirche dicht an dicht versammelt sind, sich vor der Tombola drängen, in der Schlange an der Bonkasse und bei der Essensausgabe stehen oder beim Spielen unweigerlich miteinander in Kontakt kommen, dafür sorgen, dass dies alles mit dem nötigen Abstand geschieht?

„Einlasskontrollen, um sicherzustellen, dass nur eine bestimmte erlaubte Zahl von Menschen Zugang zum Kinderdorf erhalten – die würden den Gedanken des Festes, das wir mit dem ganzen Veedel feiern wollen, komplett auf den Kopf stellen“, ergänzt Jutta Menne.

Und so wird 2020 das erste Jahr ohne Erntedank- und Herbstfest in Bethanien. Falls die Situation es zulässt, soll stattdessen ein internes „Dankeschön-Fest“ für die Mitarbeitenden gefeiert werden, denn: „Sie alle tragen die Last und Verantwortung, sowohl unsere rund 120 Kinder, die momentan alle ganztägig zuhause sind, vor Ort zu beschulen und auch in der Freizeit sinnvoll zu beschäftigen“ informiert Kinderdorfleiterin Jutta Menne. „Dafür wollen wir uns, immerhin in einem kleinen Rahmen, bei ihnen bedanken.“

Wer uns und unsere Mitarbeiter dabei unterstützen möchte, den Kindern und Jugendlichen gut durch diese herausfordernde Zeit zu helfen und sie optimal bei den Hausaufgaben zu betreuen, der kann dies am besten mit einer Geldspende tun.

Spendenkonto: IBAN: DE29 3705 0299 0000 0560 54; BIC: COKSDE33

PDFDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.